Champions League Tipps

Wenn selbst hartgesottenen Fußballprofis die Nervosität ins Gesicht geschrieben steht, ist klar: Es ist Zeit für die Champions League. Auch bei den Wett-Fans ist der höchste Wettbewerb im europäischen Mannschaftsfußball natürlich enorm gefragt, immerhin duelliert sich hier die Creme de la Creme des europäischen Fußballs. Wenig überraschend sind Champions League Tipps also bei so gut wie jedem Tipper enorm gefragt. Gut, dass wir uns im Folgenden einmal mit den Champions League Wetten und passenden Tipps genauer beschäftigt haben. So gibt es die optimale Steilvorlage, um mit dem eigenen Wettschein in der „Königsklasse“ richtig erfolgreich dabei zu sein.

Champions League Tipps 2018/19

Wer spielt in der Champions League?

Warum die Champions League Wetten und Tipps so gefragt sind, lässt sich bei einem Blick auf die Besetzung erkennen. Ausschließlich Top-Teams schaffen es in den Wettbewerb, so dass jede einzelne Begegnung höchste Qualität verspricht. Der Qualifikationsmodus ist dabei allerdings nicht unbedingt leicht zu verstehen und wurde erst 2009/10 reformiert. Seit dem ist der Titelgewinner aus dem Vorjahr natürlich gesetzt. Gleichzeitig kommen die Meister der zwölf besten europäischen Ligen in die Champions League. Gesellschaft bekommen diese 13 Mannschaften durch die Zweitplatzierten der besten sechs Ligen und die Drittplatzierten der besten drei Spielklassen. Somit sind noch immer zehn Startplätze übrig, die dann unter den verbliebenen Meistern und den bisher nicht qualifizierten Teams aus den 15 besten europäischen Ligen verteilt werden. Die Wertung für die Stärke einer Liga obliegt dabei der Fünfjahreswertung der UEFA.

Sicherlich interessant zu wissen ist dabei, dass insgesamt Vereine aus zehn unterschiedlichen Ländern den Titel in der Champions League gewinnen konnten. Die erfolgreichste Nation ist Spanien mit 18 Siegen, dahinter stehen Italien und England mit je zwölf Erfolgen. Deutschland landet auf Rang Vier, mit sieben Titeln und insgesamt drei Teams, die den Pokal gewinnen konnten.

Historie der Champions League

Die Champions League wird auch heute noch oft als Europapokal der Landesmeister bezeichnet. Das ist natürlich kein Zufall, denn lange Zeit war der Wettbewerb unter diesem Namen bekannt. Die Idee für eine europäische Liga wurde bereits in den frühen 1950er Jahren ins Spiel gebracht. Nachdem der Vorschlag hierfür von der UEFA und FIFA abgesegnet wurden, wurde in der Saison 1955/56 erstmals ein Sieger in dieser neuen Liga ausgespielt. Lange Zeit dominierte Real Madrid in den Anfängen der Champions League, als es fünf Mal hintereinander den sogenannten „Henkelpott“ in die Luft stemmen durfte. Seit der Spielzeit 1992/93 ist der Wettbewerb unter seinem aktuellen Namen UEFA Champions League bekannt.

Champions League Wetten: Worauf kann ich wetten?

Bei einem so besonderen Wettbewerb wie der Champions League ist es natürlich keine große Überraschung, dass die Wettanbieter auch zahlreiche Wettmöglichkeiten servieren. Das Angebot ist in der Regel enorm groß, schließlich möchte eigentlich jeder Fußball-Fan auf diesen Top-Wettbewerb setzen. Sehr beliebt sind zum Beispiel die sogenannten Langzeitwetten, welche bereits vor dem ersten Spiel in der Gruppenphase platziert werden können. Mit diesen Wetten sind oftmals enorm hohe Quoten möglich, da ein Ereignis in weiter Zukunft korrekt vorhergesagt werden muss. Festlegen lässt sich zum Beispiel ein Gruppensieger einer jeweiligen Gruppe. Gleichzeitig können die Wett-Fans ihre Champions League Tipps aber zum Beispiel auch auf den erfolgreichsten Torschützen einer Gruppe oder des gesamten Turniers platzieren. Die wohl beliebteste Langzeitwette rund um die Champions League ist dabei natürlich die Wette auf den Titelgewinner. Wer hier ein gutes Näschen beweist, kann oftmals von beeindruckend großen Wettquoten profitieren. Abgesehen von den Langzeitwetten stellen die Buchmacher ihren Kunden für die Champions League auch die sogenannten Pre-Match-Wetten zur Verfügung. Hierbei handelt es sich um die ganz „normalen“ Wetten, die unmittelbar vor dem Anpfiff einer Partie platziert werden können. Welche Wettmärkte dabei zur Verfügung stehen, schauen wir uns jetzt an.

Wettmärkte für die Champions League

Die Pre-Match-Wetten in der Champions League lassen sich in der Regel auf mehreren Wettmärkten platzieren. Wir haben die beliebtesten Wettmärkte mitsamt einer kurzen Erklärung hier aufgeführt:

  • Über/Unter-Wetten: Mit den Über/Unter-Wetten kann auf die Anzahl der Tore in einem Spiel gewettet werden. Möglich ist diese Wettart aber auch bei Wetten auf die Anzahl der Karten oder Eckbälle.
  • Doppelte Chancen: Doppelte Chancen sind vor allem bei Anfängern beliebt. Aus den drei Möglichkeiten einer Dreiweg-Wette (Heimsieg, Unentschieden, Auswärtssieg) werden bei einer doppelten Chance zwei Möglichkeiten, da immer zwei Ausgänge kombiniert werden. Mit nur einer Wette können so zum Beispiel der Heimsieg und das Unentschieden abgedeckt werden.
  • Handicap Wetten: Die Handicap Wetten sind eher bei Profis beliebt. Hier wird ein gedachter Vorsprung ins Spiel gebracht, wodurch die Quoten deutlich erhöht werden können. Der Favorit muss dann zum Beispiel mit einem bestimmten Vorsprung gewinnen oder der Außenseiter darf nur mit einem bestimmten Rückstand verlieren.
  • Ergebniswette: Die Ergebniswetten sind in der Champions League natürlich ebenfalls beliebt. Gewettet wird hier auf das genaue Ergebnis einer Partie. Gewertet wird hierbei das Ergebnis nach der regulären Spielzeit ohne Verlängerung und Elfmeterschießen.
  • Halbzeit/Endstand-Wette: Die Halbzeit/Endstand-Wetten werden ebenfalls häufig verwendet. Hierbei handelt es sich im Prinzip um zwei Wettmärkte in einem, da auf das Ergebnis zur Halbzeit und das Endergebnis gleichermaßen gesetzt wird. Das wirkt sich natürlich positiv auf die Quoten aus.

Mit diesen Wettmärkten ist es das aber noch lange nicht gewesen. Die richtig guten Buchmacher stellen ihren Kunden für die Champions League Tipps oftmals mehrere hundert Wettmärkte bereit, so dass zum Beispiel auch auf asiatische Wettmärkte gesetzt werden kann.

Livewetten in der Champions League: Jede Sekunde Nervenkitzel

Abgesehen von den Pre-Match-Wetten und Langzeitwetten werden für die Champions League Tipps auch Livewetten angeboten. Das bedeutet, dass die Kunden während eines laufenden Spiels ihre Wetten platzieren können. Die Wettmärkte entsprechen normalerweise dem Pre-Match-Angebot, wobei einige spezielle Live-Märkte oftmals ergänzt werden. Gewettet wird hier zum Beispiel auf den nächsten Treffer, den Spielstand nach einer bestimmten Zeit oder die Anzahl der Tore in der Partie. Abgegeben werden können die Livewetten in der Regel bis wenige Sekunden vor Spielende, wodurch der Nervenkitzel die gesamte Zeit über aufrechterhalten werden kann.

Champions League Tipps: Tricks für die Champions League Wetten

Um erfolgreich mit den Wetten auf die Champions League zu sein, sollte natürlich nicht einfach so drauflos gewettet werden. Stattdessen empfiehlt es sich, überlegt an die ganze Sache heranzugehen. Generell können wir dazu raten, die Champions League Wetten als sogenannte Einzelwetten zu platzieren. Viele Tipper setzen auf die Kombiwetten, da hier mehrere Wetten auf einem Schein miteinander kombiniert werden können. Die Folge: Schon ein geringer Einsatz bringt im besten Fall eine große Gewinnsumme mit sich. Allerdings müssen bei den Kombiwetten immer alle Wetten auf dem Schein korrekt sein, damit der Gewinn ausgezahlt wird. Schon bei nur einem Fehler ist der Einsatz verloren. Insofern ist zu den Einzelwetten zu raten. Wer dennoch nicht an den Kombiwetten vorbeikommt, sollte diese zumindest so klein wie möglich halten. Das bedeutet: Zweier- oder maximal Dreier-Kombis. Größer sollten die Wetten nicht ausfallen.

Ratsam ist es in der Königsklasse zudem, die eigenen Einsätze auf die Favoriten zu platzieren. Top-Teams wie Real Madrid oder der FC Bayern München werden in ihren heimischen Ligen kaum gefordert. In der Champions League zu spielen ist aber noch einmal etwas Anderes. Hier sind die Top-Mannschaften also in der Regel auch erfolgreich, da dieser Wettbewerb enorm ernst genommen wird. Wer sich trotzdem noch eine zusätzliche Sicherheit schaffen möchte, kann auf die angesprochenen doppelten Chancen zurückgreifen. Hier ist die Verlustgefahr deutlich kleiner als bei Drei-Weg-Wetten, allerdings muss auch eine niedrigere Wettquote in Kauf genommen werden.

Bonus für Champions League Wetten nutzen

Sportwetten-Kunden, die ihre Tipps in der Champions League platzieren möchten, können das bei jedem Wettanbieter auf dem Markt tun. Das wiederum wissen natürlich auch die einzelnen Buchmacher, so dass hier und da ein paar ganz besondere Angebote ins Leben gerufen werden. Es gibt zum Beispiel spezielle Promotionen nur für die Champions League, die den Kunden dann Freiwetten, Einzahlungsboni oder andere ähnliche Gutscheine einbringen. Darüber hinaus stellt eigentlich jeder Buchmacher auf dem Markt einen sogenannten Willkommensbonus zur Verfügung. Hierbei handelt es sich um ganz spezielle Offerten für die Neukunden, welche sich zum Beispiel für die erste Einzahlung einen gewissen Bonusbetrag sichern können. Diese Einzahlungsboni lohnen sich für gewöhnlich so richtig und bringen oftmals Bonusbeträge von mehreren hundert Euro mit sich.

Läuft es richtig rund, können die Tipper bei ihrem Buchmacher sogar einen Wettbonus ohne Einzahlung für die Champions League Tipps kassieren. In diesem Fall muss zum Beispiel nur ein Konto eröffnet werden, was der Wettanbieter dann mit Freiwetten oder ähnlichem belohnt. Bei allen Bonusangeboten gilt dabei allerdings, dass die Kunden die Bedingungen der Offerte immer ganz geau prüfen sollten. Die Konditionen legen fest, wie oft ein Bonus vor einer Auszahlung umgesetzt werden muss und welche zusätzlichen Anforderungen dabei berücksichtigt werden müssen.

Fazit: Heiße Champions League Tipps

Die Champions League ist das Aushängeschild des europäischen Vereinsfußballs. Kein Wunder also, dass auch die Champions League Tipps so enorm beliebt sind. Tipper sollten für die erfolgreiche Wettabgabe vor allem auf die Feinheiten achten und in diesem Wettbewerb nicht zu viel Wert auf die Außenseiterwetten legen. Darüber hinaus gilt generell für den eigenen Wettschein, dass dieser ein so geringes Risiko wie möglich mit sich bringen sollte. Unser Tipp: jeder Wett-Fan sollte sich für seine Champions League Tipps eines der zahlreichen Bonusangebote sichern und so das Guthaben auf bequeme Art und Weise erhöhen.