News
access_time 3 Monaten vor

Champions League: Diese Topklubs drohen BVB, Bayern, Leipzig und Leverkusen

von
visibility 364
comment 0

Am Donnerstag um 18 Uhr werden alle Fans der deutschen Champions League Teilnehmer Borussia Dortmund, Bayern München, RB Leipzig und Bayer Leverkusen gebannt die UEFA Auslosung der CL Gruppenphase in Monaco verfolgen – denn eins ist sicher – RB Leipzig und Leverkusen drohen Top Gegner. Selbst Borussia Dortmund in Topf zwei und Bayern München an Topf eins gesetzt, könnte es aufgrund starken Gegnern in durchweg allen Lostöpfen hart erwischen. Wir haben für euch vor der Auslosung verschiedene Konstellationen durchgespielt und zeigen euch was die deutschen Mannschaften im besten und im schlimmsten Szenario erwarten könnte.

Worst- und Best-Case Szenarien von Bayern, BVB und Co.

Bayern München: Die Münchener sind als deutscher Meister standesgemäß in Topf eins mit dem englischen, spanischen, italienischen, französischem und russischem Meister gesetzt. Die Champions- sowie Euopa League Sieger FC Liverpool und Chelsea komplettieren den Topf eins. Damit hat Bayern die entspannteste Ausgangssituation aller Bundesliga-Vereine vor der Champions League Auslosung. Im Worst-Case Szenario könnte damit Bayern auf Real Madrid, Inter Mailand und den OSC Lille treffen. Wenn die Münchener allerdings wieder mit ihrem alten Losglück rechnen, könnte die Gruppe auch eine Leichtigkeit werden. Im besten Falle warten Schachtar Donezk, Dinamo Zagreb, Roter Stern Belgrad auf Ulis Truppe – was einem Freifahrtschein gleich käme.

Borussia Dortmund: Der Vize-Meister befindet sich in Topf zwei und damit mit Vereinen wie Real Madrid, Atletico oder den Tottenham Hotspurs in bester Gesellschaft. Wenn es hart auf hart kommt, könnte der BVB trotzdem eine Gruppe mit dem CL-Sieger Liverpool, Inter Mailand und den OSC Lille erwischen – schwer aber machbar. Mit einer gehörigen Portion Losglück könnte sich die Elf von Lucien Favre aber auch in einer Gruppe mit St. Petersburg, Olympiakos Piräus und dem KRC Genk wiederfinden.

Bayer Leverkusen: Die Werkself ist Topf drei angehörig und steht vor einer durchaus interessanten Champions League Saison. Wenn alles glatt läuft steht mit Zenit St. Petersburg, der leichteste Gegner aus Topf 1, sowie Piräus und die Belgier aus Genk in der Gruppe. Wenn alles schief läuft, könnten dagegen Gegner wie Barcelona, Tottenham Hotspur und der OSC Lille auf der Liste stehen.

RB Leipzig: Für Werner, Poulsen und Co. könnte als Team in Topf vier ebenfalls ganz schwer werden. Eine Gruppe mit Manchester City, Real Madrid und Inter Mailand wäre möglich. Als Best-Case Szenario wartet Zenit St. Petersburg, Benfica Lissabon und Dinamo Zagreb auf die Sachsen.

Alle Champions League Lostöpfe im Überblick

Damit ihr euch selber nochmals ein Bild der Konstellationen der möglichen Gruppen der diesjährigen UEFA Champions League Gruppenphase machen könnt, haben wir für euch nochmal die Besetzungen der Lostöpfe aufgelistet.

Topf 1

FC Liverpool

FC Chelsea

FC Barcelona

Manchester CIty

Juventus Turin

Bayern München

Paris St. Germain

Zenit St. Petersburg

Topf 2

Real Madrid

Atletico Madrid

Borussia Dortmund

SSC Neapel

Schachtar Donezk

Tottenham Hotspur

Benfica Lissabon

?

Topf 3

Bayer Leverkusen

RB Salzburg

FC Valencia

Inter Mailand

Olympiakos Piräus

Dinamo Zagreb

?

?

Topf 4

Galatasaray Istanbul

RB Leipzig

Atlanta Bergamo

OSC Lille

KRC Genk

Roter Stern Belgrad

?

?

Außerdem sind bereits Olympique Lyon (Topf 2 oder 3) sowie Lokomotive Moskau (Topf 3 oder 4) für die Gruppenphase qualifiziert, jedoch steht der Topf aufgrund der noch zu spielenden CL-Play-Offs noch nicht fest. Über die am heutigen Mittwoch auszuspielenden Play-Offs kommen noch drei weitere Teams dazu. Dabei handelt es sich um die Sieger der Partien Ajax Amsterdam – APOEL Nikosia, Club Brügge – Linzer ASK sowie Slavia Prag – CFR Cluj.

Borussia Dortmund gewinnt die CL