News
access_time 4 Monaten vor
Peinlich für den ehemaligen Barca-Coach

Guardiola: Damals verspottete er Sie, heute fliegt er raus wegen Ihnen!

von
visibility 95
comment 0
Guardiola

Nach einem der spektakulärsten Spiele dieser Champions-League-Saison, gelang es Tottenham Hotspur, Manchester City zu eliminieren und ins Halbfinale zu ziehen, wo sie auf Ajax Amsterdam treffen werden.

Viele unterschätzten jedoch die Mannschaft von Mauricio Pochettino vor dem großen Spiel, trotz der 1:0-Führung aus dem Hinspiel. Auch wenn er dies in den letzten Tagen nicht öffentlich gemacht hat, gehörte Pep Guardiola vielleicht zu denen, die glaubten, dass sie als klarer Favorit ins Spiel gehen.

Vor 18 Monaten war der spanische Manager überzeugt, dass Tottenham ohne seinen Hauptstürmer, der gestern Abend abwesend war, nicht in der Lage ist, auf hohem Niveau zu spielen.

„Wir sind im September. Chelsea gewann in der vergangenen Saison 13 Spiele in Folge“, sagte Guardiola. „Wir haben United und das Harry-Kane Team, das jedes Spiel zwei oder drei Tore erzielt. Jose mit United wird immer gefährlich sein.

Im Grunde genommen, wenn er über Tottenham Hotspur sprach, erwähnte er sie nicht einmal beim Namen, was einen Mangel an Respekt bedeuten kann.

In der Champions League hatten die Spurs jedoch das letzte Wort und erreichten das Halbfinale des Wettbewerbs.

Wie erwartet, wussten die Fans von diesen Äußerungen und verspotteten Pep Guardiola nach dem Spiel sofort. Irgendwie gefall es vielen Tottenham-Fans, die nächste Runde ohne Harry Kane erreicht zu haben. Es ist der Beweis, dass sie auch ohne ihren Top-Stürmer, solche Spiele für sich entscheiden können.

Manchester City - Tottenham Hotspur: Beide Teams treffen? Ja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.