Sportwetten ohne Kreditkarte

Ohne Moos nix los – dieser alte Spruch passt ins ganze Leben und vor allem zu den Sportwetten. Denn hier gilt natürlich: Wer wetten möchte, der muss auch eigenes Kapital einbringen. Und genau hierfür stellen die Buchmacher ihren Kunden unterschiedliche Optionen zur Verfügung, zu denen auch die Kreditkarte gehört. Fakt ist aber: Lange nicht jeder Tipper ist im Besitz einer Kreditkarte oder möchte in Zukunft eine besitzen. Was also tun? Wir haben uns die Sportwetten ohne Kreditkarte im Folgenden einmal ganz genau angesehen und sind dabei natürlich auf alle wichtigen Aspekte und sogar mögliche Alternativen eingegangen.

Darum sollten Sportwetten ohne Kreditkarte platziert werden

Auf den ersten Blick stellt sich die Kreditkarte für Sportwetten durchaus als probates Zahlungsmittel dar. Immerhin kann diese Zahlungsmethode zum Beispiel mit einer sofortigen Gutschrift der Einzahlungssumme überzeugen. Tipper müssen also nicht erst lange auf ihr Kapital warten, sondern können bereits wenige Augenblicke nach der Einzahlung anfangen zu wetten. Allerdings gibt es auch eine ganze Reihe von Aspekten, die gegen die Sportwetten mit Kreditkarten sprechen. Speziell die Sicherheit spielt hier eine enorme Rolle, schließlich müssen bei der Einzahlung die gesamten Kreditkarteninformationen preisgegeben werden. Dazu gehört nicht nur die Kreditkartennummer, sondern auch die Geheimnummer, mit der die Transaktion bestätigt wird – für Kriminelle ein gefundenes Fressen. Zudem könnte es für den einen oder anderen Tipper auch nicht unbedingt wünschenswert sein, wenn die Einzahlungen auf das Wettkonto auf der nächsten Abrechnung zu finden sind.

Ebenfalls ein wichtiger Aspekt ist die Tatsache, dass zwischen den verschiedenen Kreditkarten oftmals Unterschiede existieren. So lassen sich zum Beispiel mit der Mastercard Einzahlungen durchführen, dafür aber keine Auszahlungen. Darüber hinaus ist Mastercard auch nicht als „Freund“ der Sportwetten bekannt und sorgt in vielen Fällen dafür, dass nur begrenzte Einzahlungen auf ein Wettkonto möglich sind. Nicht zu vergessen: Die Gebühren. Bei den Zahlungen mit der Kreditkarte verlangen die Buchmacher in einigen Fällen höhere Gebühren, als wenn die Sportwetten ohne Kreditkarte bezahlt werden würden. Teilweise ist es sogar so, dass nur bei den Kreditkartenzahlungen Gebühren anfallen und alle restlichen Optionen kostenlos genutzt werden können. Somit wird also ziemlich schnell deutlich: Obwohl die Kreditkarte mit einer schnellen Gutschrift der Einzahlung überzeugen kann, sollten die Sportwetten ohne Kreditkarte platziert werden.

Wie funktionieren Sportwetten ohne Kreditkarte?

Um eigene Sportwetten ohne Kreditkarte zu platzieren, müssen die Tipper natürlich erst einmal einen passenden Buchmacher finden. Hilfreich ist hierbei ein Wettanbieter Vergleich, mit dem die unterschiedlichen Stärken und Schwächen der Anbieter genau gegenüber gestellt werden können. Sobald das Konto erfolgreich eröffnet wurde, wird das Wettkonto mit der gewünschten Zahlungsmethode aufgeladen. In diesem Zusammenhang wollen wir bereits einmal auf die Sportwetten Boni hinweisen, die für Neukunden bei fast allen Wettanbietern zu bekommen sind. Genaueres zu dem Thema verraten wir im weiteren Verlauf. Im Anschluss an die Einzahlung wird das Portfolio unter die Lupe genommen. Hier finden sich alle Wettbewerbe, Veranstaltungen und Quoten. Jeder Kunde kann also ganz nach seinen Wünschen stöbern und sich durch die verschiedenen Angebote klicken. Gefällt eine Quote, wird diese ganz einfach mit einem Klick auf den Wettschein gelegt. Ist der Wettschein dann vollständig, müssen die Tipper lediglich noch ihren gewünschten Einsatz festlegen und können den Schein platzieren.

Sicherlich gut zu wissen ist in diesem Zusammenhang, dass die Wettabgabe auch von unterwegs aus möglich ist. Eigentlich jeder Buchmacher stellt seinen Kunden heutzutage eine Sportwetten App zur Verfügung, mit der zum Beispiel in der Bahn oder dem Bus gewettet werden kann. Es gibt jedoch Unterschiede zwischen den Angeboten, wobei speziell das eigene Betriebssystem auf dem Smartphone oder Tablet zu beachten ist.

Bonus für Sportwetten ohne Kreditkarten sichern

Wie bereits erwähnt, dürfen sich speziell die Neukunden bei den Wettanbietern über Bonusangebote freuen. Ein Neukundenbonus oder Willkommensbonus wird fast überall angeboten, schließlich sind derartige Promotionen immer gut geeignet, um Neukunden zum Buchmacher zu locken. In vielen Fällen handelt es sich bei diesen Offerten um richtig starke Angebote, mit denen mehrere hundert Euro als Bonusbetrag möglich sind. Dabei wird üblicherweise ein Einzahlungsbonus angeboten, so dass die Kunden zunächst eine eigene Einzahlung durchführen müssen, ehe diese dann mit einem gewissen Bonus angepasst wird. Wie hoch dieser genau ausfällt, ist von Anbieter zu Anbieter verschieden. Als absolut gängig können aber Einzahlungsboni zwischen 50 und 200 Prozent bezeichnet werden – Ausnahmen bestätigen die Regel.

Apropos Ausnahmen: Es muss bei den Buchmachern nicht immer ein Einzahlungsbonus sein, der für die Sportwetten ohne Kreditkarte zur Verfügung gestellt wird. Einige Anbieter stellen ihren Kunden auch sogenannte No Deposit Boni zur Verfügung, mit denen ohne vorherige Einzahlung gewettet werden kann. Wird dann ein Konto eröffnet, wird dies möglicherweise direkt mit ein paar Freiwetten oder einem regulären Bonusguthaben ohne Einzahlung belohnt. Insofern lohnt es sich, die unterschiedlichen Angebote der Buchmacher immer im Blick zu behalten. Das gilt übrigens nicht nur für die Neukunden. Wer bereits ein Konto bei einem oder mehreren Anbietern besitzt, darf sich in aller Regel ebenfalls über verschiedene Aktionen und Sonderangebote freuen. Diese werden unterschiedlich gestaltet, bieten aber meistens Freiwetten, Reload-Boni, Cashbacks oder ähnliches an.

Sportwetten ohne Kreditkarte: Welche Alternativen gibt es?

Die Wettanbieter gehen ständig mit der Zeit. Das lässt sich nicht nur an den Wettportfolios und dem Auftreten erkennen, sondern auch an der Auswahl im Zahlungsportfolio. Neben der Kreditkarte werden meistens noch viele weitere Optionen angeboten, damit die Kunden ihre Ein- und Auszahlungen problemlos abwickeln können. Wir haben im Folgenden einmal einen genauen Blick auf die Alternativem geworfen und wollen die bekanntesten Ausweichmöglichkeiten einmal übersichtlich vorstellen.

PayPal: eWallet mit großer Fangemeinde

paypalEine der beliebtesten und bekanntesten Alternativen zu den Sportwetten ohne Kreditkarte stellen die Sportwetten mit PayPal dar. PayPal wurde im Jahre 1998 gegründet und konnte seit dem das Bezahlen im Internet revolutionieren. Das Unternehmen hat seinen Sitz in San Jose in den Vereinigten Staaten und beschäftigt mehr als 18.000 Mitarbeiter. Nutzer müssen zunächst ein eigenes PayPal-Konto eröffnen, welches dann mit dem Bankkonto verknüpft wird. Anschließend lassen sich die Zahlungen im Internet ganz bequem mit der Eingabe der PayPal-Adresse abwickeln, ohne dass hierfür private Informationen geteilt werden müssen. Durchgeführt werden die Einzahlungen umgehend, da der Wettanbieter eine sofortige Zahlungsmitteilung erhält. Der entsprechende Betrag wird dann vom PayPal-Konto eingezogen. Ist dieses nicht gedeckt, zieht PayPal den Betrag im weiteren Verlauf vom Bankkonto ein.

Skrill und Neteller: Besonders in England gefragt

netellerPayPal ist in Deutschland zwar das bekannteste eWallet, aber längst nicht das Einzige. Stattdessen zählen auch Skrill und Neteller zu diesen Zahlungsmethoden und können somit ebenfalls mit einigen interessanten Aspekten überzeugen. Die Kontoeröffnung ist in beiden Fällen kostenlos, die Arbeitsweise funktioniert im Prinzip wie bei PayPal. Skrill und Neteller kooperieren zudem noch mit zahlreichen anderen Anbietern, so dass die eWallets auf unterschiedlichen Wegen aufgeladen werden können. Ein angenehmer Vorteil: Nur bei den wenigsten Wettanbietern fallen für die Zahlungen mit Skrill oder Neteller Gebühren an. Darüber hinaus lassen sich nicht nur rasante Einzahlungen durchführen, sondern auch schnelle Auszahlungen. Die sind oftmals innerhalb von wenigen Stunden erledigt, so dass die Tipper ihren Gewinn auch wenig später in den Händen halten können.

Paysafecard: Schnell, sicher und leicht zu bekommen

In Sportwetten-Kreisen gibt es niemanden, der die Paysafecard nicht kennt. Bei dieser Zahlungsmethode handelt es sich um eine Wertkarte, die mit einem gewissen Betrag aufgeladen wird. Erwerben lässt sich die Paysafecard zum Beispiel an Tankstellen oder in Supermärkten, wo dann eine Wertkarte mit ganz regulärem Bargeld erworben werden kann. Tipper bekommen natürlich den exakten Wert, so dass für 50 Euro zum Beispiel auch eine 50 Euro Paysafecard gekauft werden kann. Diese ist mit einem 16-stelligen Code versehen, der bei der Einzahlung auf das Wettkonto eingetragen werden muss. Die Einzahlung wird dann sofort durchgeführt, der Betrag steht also direkt zur Verfügung. Pluspunkt: Für die Abwicklung sind einzig und allein die 16 Stellen auf der Wertkarte erforderlich, private Informationen müssen die Tipper nicht teilen. Allerdings sollte jeder Wett-Fan wissen, dass die Auszahlungen natürlich nicht mit der Wertkarte durchgeführt werden können.

Sofortüberweisung/Giropay: Wetten per Online-Banking

Wer heutzutage ein Girokonto bei einer Bank besitzt, der nimmt in aller Regel auch am Online-Banking teil. Das ist mit Blick auf die Sportwetten durchaus zu empfehlen, denn dann können auch Zahlungsmethoden wie die Sofortüberweisung oder Giropay genutzt werden. Diese gehören zwar nicht direkt zu einer Bank, verknüpfen sich aber dennoch mit dem eigenen Bankkonto. Tipper müssen lediglich ihre Kontonummer oder IBAN eintragen und erhalten anschließend eine TAN auf ihr Handy. Wird diese eingegeben, wird die Zahlung sofort durchgeführt und der Betrag vom eigenen Bankkonto abgebucht. Auf dem Wettkonto steht die Summe sofort zur Verfügung. In Sachen Geschwindigkeit sind diese Optionen also enorm stark. Allerdings sollte jeder Tipper bedenken, dass hier sensible Informationen zum Bankkonto preisgegeben werden müssen. Darüber hinaus sind die Auszahlungen mit diesen beiden Optionen nicht möglich und werden daher immer über die reguläre Banküberweisung durchgeführt.

Banküberweisung: Der Allzeit-Klassiker

Die Banküberweisung gehört natürlich ebenfalls zu den bekanntesten Zahlungsoptionen, auch wenn der Großteil aller Tipper nicht auf diese Methode zurückgreift. Der Grund dafür ist schnell gefunden, denn die Einzahlungen benötigen bis zur Gutschrift auf dem Wettkonto immer mehrere Tage. Wer wetten möchte, sollte dies also gut planen und seine Einzahlung rechtzeitig durchführen. Abgewickelt wird diese ganz klassisch nach dem Überweisungsauftrag, der zwischen zwei und fünf Werktagen in Anspruch nehmen dürfte. Positiv zu erwähnen ist aber natürlich, dass auch die Auszahlungen auf diesem Wege immer möglich sind. Zudem erlauben die Buchmacher bei der Banküberweisung üblicherweise höhere Ein- und Auszahlungen, als bei vielen anderen Zahlungsmethoden.

Top 3: Die besten Anbieter für Sportwetten ohne Kreditkarte

Wir wollen hier natürlich nicht nur verraten, welche Alternativen zu den Sportwetten ohne Kreditkarte genutzt werden können, sondern auch, wo diese im besten Fall platziert werden sollten. Aus diesem Grund haben wir im Folgenden einmal drei Anbieter herausgesucht, bei denen vollkommen sicher und auf hohem Niveau gewettet werden kann. Selbstverständlich haben wir die Anbieter im Vorfeld allesamt gründlich unter die Lupe genommen und deren Stärken und Schwächen herausgearbeitet. Jeder Tipper muss sich also einfach nur kurz einen Überblick verschaffen und kann anschließend seinen Favoriten für die Sportwetten ohne Kreditkarte wählen.

Tipico

Tipico ist seit 2004 auf dem Markt tätig und gehört zu den bekanntesten Buchmachern in Europa. Das Unternehmen hat seinen Sitz auf Malta und ist dementsprechend mit einer Lizenz der zuständigen Behörden ausgestattet. In Deutschland ist der Buchmacher mit zahlreichen Wettbüros vertreten, darüber hinaus wird auch im Internet ein breites Portfolio angeboten. Rund 25 Sportarten sind hier zu finden, besonders die Fußballfans können sich auf hohe Quoten freuen. Neukunden erwartet natürlich ein Bonusangebot, mit dem bis zu 100 Euro als Wettbonus einkassiert werden können. Darüber hinaus stellt Tipico mittlerweile auch den Bestandskunden verschiedene Aktionen zur Verfügung, so dass ein regelmäßiger Check der Promotionen zu empfehlen ist. Für die Abwicklung der Zahlungen stellt Tipico zum Beispiel PayPal, Skrill oder Giropay bereit, so dass die Sportwetten ohne Kreditkarte jederzeit problemlos platziert werden können.

Interwetten

Beim Wettanbieter Interwetten handelt es sich um einen ganz erfahrenen Vertreter, der bereits seit 1990 tätig ist. Das Unternehmen aus Österreich gilt als absoluter Pionier der Online-Wetten und ist mit einer Lizenz der maltesischen Lotterie- und Glücksspielbehörde ausgestattet. Im Fokus stehen hier natürlich die Wetten auf den Fußball, gleichzeitig können die Kunden aber auch auf Eishockey, Tennis, Basketball, Wintersport und zahlreiche weitere Disziplinen wetten. Speziell für unerfahrene Neulinge ist zudem der Willkommensbonus interessant, denn die Offerte ist an sehr faire Bonusbedingungen gebunden. Der Bonusbetrag kann sich ebenfalls sehen lassen, denn bis zu 100 Euro sind als Bonus möglich.

Betway

Betway ist einer der Giganten aus Großbritannien – und das, obwohl der Wettanbieter „erst“ seit elf Jahren auf dem Markt aktiv ist. Gerade für den traditionellen britischen Markt ist das ein junges Alter, die Qualitäten werden dadurch aber noch stärker unterstrichen. Betway geht mit einer Lizenz der maltesischen Lotterie- und Glücksspielbehörde an den Staat, zudem arbeitet der Bookie als Kooperationspartner zahlreicher Fußballvereine. Im Portfolio lässt sich eine große Auswahl an Zahlungsmethoden entdecken, so dass neben PayPal zum Beispiel auch Skrill, Neteller, die Paysafecard, die Sofortüberweisung oder Giropay zu finden sind. Für Neukunden lohnt sich die Einzahlung gleich in doppelter Hinsicht, denn der Buchmacher spendiert einen 100 prozentigen Bonus von bis zu 150 Euro. Die anschließenden Promotionen für die Bestandskunden haben es ebenfalls in sich und bringen in schöner Regelmäßigkeit Freiwetten, verbesserte Quoten, Cashbacks oder ähnliche Angebote mit sich.