Sportwetten Strategie: Endlich erfolgreich wetten

Sportwetten abzugeben, ist heutzutage keine große Kunst mehr. Immerhin stehen unzählige Wettanbieter zur Verfügung, bei denen im Handumdrehen eine Wette platziert werden kann. Die wahre Kunst dabei ist aber natürlich, möglichst erfolgreich bei der Abgabe der Sportwetten zu agieren. Und genau hier trennt sich die Spreu vom Weizen. Unerfahrene Wett-Fans haben es in der Regel schwer, sich in die Materie einzufinden und schneiden daher meist nicht so erfolgreich ab, wie erfahrene Wett-Profis. Wir wollen aber auch den unerfahrenen Tippern auf die Sprünge helfen und haben uns mit dem Thema Sportwetten, Wettstrategien und allem, was sonst noch dazu gehört, beschäftigt.

Die wichtigste Frage: Offline oder Online wetten?

Wer in einer Großstadt lebt, wird mit ziemlich großer Wahrscheinlichkeit auch in der Nähe eines Wettbüros wohnen. Heutzutage lassen sich in der gesamten Bundesrepublik und in zahlreichen Ländern Europas mühelos in einem Wettbüro in der näheren Umgebung Wetten abgeben. Doch ist das wirklich die optimale Lösung? Es lässt sich zumindest darüber streiten. Der große Vorteil der Wettbüros liegt darin, dass die Kunden im Gewinnfall normalerweise sofort in den Händen halten können. Das ist natürlich nie verkehrt, im Prinzip aber auch der einzige echte Vorteil der Wettbüros. Die Online-Buchmacher können mit einer ganzen Reihe von Argumenten überzeugen. So gibt es keine Öffnungszeiten und die Wett-Fans können ihr Wetten rund um die Uhr abgeben. Darüber hinaus muss auch bei den Zahlungen keine lange Wartezeit mehr in Kauf genommen werden, da mit vielen verschiedenen Zahlungsoptionen innerhalb weniger Stunden ein- und ausgezahlt werden kann.

Ein weiterer großer Vorteil der Online-Bookies liegt in den Bonusangeboten. Eigentlich jeder Neukunde darf sich nach seiner Registrierung bei einem Buchmacher über einen Bonus freuen. Damit aber nicht genug, denn auch die bestehende Kundschaft wird oftmals mit Promotionen oder speziellen Angeboten versorgt. Abgeben lassen sich die Sportwetten also hüben wie drüben, Vorteile sind aber für die Tipper vor allem online gegeben.

sportwetten strategie

 

Grundlage jeder Sportwetten Strategie: Den richtigen Buchmacher finden

Bevor die eigene Sportwetten Strategie in die Tat umgesetzt werden kann, muss erst einmal ein geeigneter Buchmacher gefunden werden. Die Auswahl auf dem Markt ist groß, die Angebote unterscheiden sich aber natürlich in vielerlei Hinsicht. Während die erfahrenen Wettkunden längst wissen, worauf bei der Buchmachersuche zu achten ist, stehen unerfahrene Tipper oftmals vor großen Fragenzeichen. Damit die eigene Karriere nicht schon endet, bevor sie überhaupt so richtig angefangen hat, haben wir die wichtigsten Kriterien bei der Wahl des Wettanbieters hier noch einmal aufgeführt:

  • Lizenzen & Seriosität
  • Wettangebot & Quoten
  • Abwicklung der Zahlungen
  • Kompetenz des Kundensupports
  • Usability & Design
  • Zusatzangebote , Features und Boni

Der wichtigste Kritikpunkt bei der Wahl des Buchmachers ist die Seriosität. Klar dürfte sein, dass die eigenen Wetten nur bei lizenzierten Buchmachern platziert werden sollten. Diese werden von einer unabhängigen Behörde reguliert und können somit immer eine sichere Wettumgebung garantieren. Hilfreich ist im Zusammenhang mit der Seriosität zudem ein Blick auf den Hintergrund des Buchmachers. Ist dieser schon seit vielen Jahren im Geschäft und kann auf Partnerschaften, Kooperationen oder einen großen Kundenkreis verweisen, spricht das in der Regel auch immer für ein seriöses Angebot. Fast genau so wichtig ist zudem die Auswahl im Wettportfolio. Gute Wettanbieter stellen ihren Tippern mühelos 20 Sportarten und mehr zur Verfügung. Direkt dazu gehören selbstverständlich auch die Quoten. Diese sollten auf einem anständigen Niveau liegen und den Tippern immer faire Gewinne ermöglichen.

Die besten Wettanbieter finden: Service-Bereiche sind wichtige Indikatoren

Grundvoraussetzung für die Abgabe der Sportwetten ist Geld. Genau deshalb ist vor der Registrierung bei einem Anbieter auch immer darauf zu achten, dass dieser sichere und verlässliche Zahlungsmethoden anbietet. Darüber hinaus bringt es dem Bookie immer Pluspunkte ein, wenn die Zahlungen ohne Gebühren durchgeführt werden können. Ein weiterer Bestandteil im Service-Bereich ist zudem der Kundensupport. Die Mitarbeiter sollten sich in ihrem „Laden“ natürlich auskennen und bei Fragen immer freundlich Rede und Antwort stehen. Äußerst angenehm ist es, wenn die Mitarbeiter im Support auf unterschiedlichen Wegen, zu möglichst flexiblen Zeiten erreichbar sind.

Richtiger Spaß beim Wetten mit der eigenen Sportwetten Strategie kommt zudem nur dann auf, wenn der Buchmacher in Sachen Usability und Design einen guten Eindruck hinterlassen kann. Es sollte jedem Tipper möglich sein, sich innerhalb weniger Augenblicke auf der Webseite orientieren und seine Wetten platzieren zu können. Heutzutage sollte zudem kein Wettkunde mehr lange Wartezeiten in Kauf nehmen müssen, so dass auch an die technische Umsetzung ein paar Anforderungen gestellt werden. Hat der Buchmacher in den genannten Bereichen überzeugen können, dürfen auch die Bonusangebote und Features geprüft werden. Bei den Bonusangeboten gilt dabei: Nicht allein auf die Bonussumme schauen, sondern auch die Umsatzbedingungen einem strengen Blick unterziehen. Für die Features gilt wiederum: Je mehr sinnvolle Features geboten werden, desto besser.

Mit den richtigen Sportwetten Tipps: Über die Wettquoten zum Erfolg

Bevor die eigene Sportwetten Strategie auf die Beine gestellt wird oder existieren Strategien genutzt werden, müssen die Grundlagen geklärt werden. Und dazu gehören selbstverständlich die Wettquoten. Über die Vergabe der Quoten können sich die Buchmacher besonders ins Rampenlicht stellen, wenn zum Beispiel überdurchschnittliche hohe Werte geboten sind. Tipper können in diesem Zusammenhang ganz bequem einen Quotenvergleich nutzen und so die verschiedenen Quoten zahlreicher Buchmacher unter die Lupe nehmen. Gerade Neulinge sollten darauf achten, dass der Bookie generell einen anständigen Auszahlungswert vorweisen kann und keine Vorteile für Außenseiter- oder Favoritenwetten geboten werden. Sind zum Beispiel die Außenseiter im Vorteil, werden hier besonders hohe Quoten im Vergleich zur Konkurrent angeboten. Ein solches Portfolio ist dann eher für die erfahrenen Wett-Fans geeignet.

So klappt es: Sportwetten richtig platzieren

Nachdem die wichtigsten Theorie-Punkte abgearbeitet sind, können sich die Tipper damit beschäftigen, wie Sportwetten richtig platziert werden. Hier sind natürlich diejenigen im Vorteil, die möglicherweise schon ein paar Erfahrungen gesammelt haben. Generell lässt sich allerdings sagen, dass die Wettabgabe enorm einfach ist und selbst für Anfänger keine Komplikationen bereithält. Nachdem der Buchmacher der Wahl gefunden wurde und das eigene Konto eingerichtet ist, lässt sich das Portfolio durchsuchen. Normalerweise sind die verfügbaren Sportarten alle schon auf der Startseite ersichtlich, ansonsten führt meist schon ein Klick auf die Übersichts-Seite der Disziplinen. Hier wird jetzt die gewünschte Sportart ausgewählt, für die sich dann alle verfügbaren Events öffnen. Nachdem auch hier die Wahl getroffen wurde, werden die einzelnen Partien aufgelistet, die in dem jeweiligen Event gespielt werden. Durch einen Klick auf das Match öffnet sich das Quotenfeld, wo nun alle verfügbaren Wettmärke mit ihren Quoten zu sehen sind. Gefällt eine Quote, wird diese durch einen einfachen Klick auf den Wettschein gelegt. Bei Bedarf wird dieser durch weitere Quoten ergänzt. Anschließend müssen die Kunden lediglich noch ihren Einsatz festlegen, ehe die Sportwette platziert werden kann. Wie das Ganze im Detail aussieht, zeigt unsere kurze Anleitung hier noch einmal übersichtlich:

  1. Gewünschte Sportart auswählen: Nach dem Login beim Buchmacher wird im Wettportfolio zunächst die gewünschte Sportart ausgewählt. Zur Erinnerung: Die besten Wettanbieter können hier mit einer großen Auswahl überzeugen.
  2. Liga oder Event ansteuern: Nachdem die Sportart ausgewählt wurde, folgt das Anwählen des jeweiligen Events. Oftmals müssen zunächst die Länder ausgewählt werden, die Top-Ligen sind aber vielfach in einer eigenen Rubrik zu finden.
  3. Quote auf dem Wettschein platzieren und Wette abgeben: Nachdem die Märkte durchleuchtet und die passende Quote gefunden wurde, wird diese auf dem Wettschein platziert. Im Anschluss daran müssen die Kunden nur noch ihren Wetteinsatz festlegen und der Tipp kann abgegeben werden.

Sportwetten mit Bonus: Die Kirsche auf der Torte

Wie bereits erwähnt, liegt einer der großen Vorteile der Online-Buchmacher darin, dass sie ihren Kunden verschiedene Bonusangebote und Promotionen zur Verfügung stellen können. Quasi jeder Neukunde darf sich beiden Wettanbietern über einen Willkommensbonus freuen, mit dem ein Einzahlungsbonus oder auch Freiwetten aktiviert werden können. Gleichzeitig stehen für die Bestandskunden der Wettanbieter ebenfalls derartige Angebote zur Verfügung, auch wenn diese summarisch meist unter dem Wert eines Willkommensbonus bleiben. So oder so lohnt es sich aber definitiv, die Bonusangebote der Wettanbieter genau im Blick zu behalten.

Ein wichtiges Stichwort sind in diesem Zusammenhang die Bonusbedingungen. Jedes Bonusangebot ist an gewisse Konditionen gebunden, die rund um den Bonus beachtet werden müssen. Das heißt also: Nicht nur von einer großen Bonussumme beeindrucken lassen, sondern auch die dazugehörigen Konditionen im Blick behalten. So ist zum Beispiel ganz besonders wichtig, wie oft ein Bonus vor einer Auszahlung umgesetzt werden muss. Gleichzeitig legt der Anbieter in seinen Bonusbedingungen aber auch eine Mindestquote fest, die bei jeder einzelnen Wette mit dem Bonusgeld beachtet werden sollte. Wird zum Beispiel ein dreifacher Umsatz des Bonus verlangt und dieser hat einen Wert von 100 Euro, müssten vor einer Auszahlung 300 Euro umgesetzt werden. Existiert eine Mindestquote, darf der Umsatz nur mit dieser Quote oder höher erfolgen. Darüber hinaus sollten Sportwetten-Fans immer darauf achten, dass mögliche weitere Konditionen berücksichtigt werden. Hierzu gehören zum Beispiel ausgeschlossene Zahlungsmethoden oder „verbotene“ Wettmärkte – was wiederum für die eigene Sportwetten Strategie von Bedeutung sein dürfte.

Mit Sportwetten Apps wetten: Willkommen im Jahr 2018

Was heutzutage mit dem Computer geht, geht in weiten Teilen auch mit Smartphones oder Tablets. Die Sportwetten bilden da keine Ausnahme und so können die Wett-Fans problemlos auch in der U-Bahn oder dem Bus ihre Sportwetten Strategie in die Tat umsetzen. Die meisten Buchmacher stellen ihren Kunden unterschiedliche mobile Apps zur Verfügung, die für jedes Endgerät passend sind. So unterscheidet man generell zwischen den nativen Download Apps, für die erst eine Software heruntergeladen muss, und den mobilen Web-Apps. Die Web-Apps sind von jedem Endgerät aus erreichbar, benötigen keinen Download und greifen auf eine optimierte Darstellung des regulären Portfolios zu. Unbedingt beachten sollten Tipper aber, ob auch das gesamte Wettportfolio mit dem Endgerät zugänglich ist. Ist dem nicht so, kann das schließlich massive Auswirkungen auf die eigene Sportwetten Strategie haben.

Die wirklich guten Sportwetten Apps lassen sich daran erkennen, dass die Buchmacher technisch und optisch eine zuverlässige Leistung an den Tag legen. So sollten die Systeme ohne übertrieben Ladezeiten auskommen und jedem Kunden eine schnelle Wettabgabe ermöglich. Wenn das Ganze dann auch noch schick aussieht, ist das selbstverständlich ebenfalls nicht verkehrt.

3 Tipps für Anfänger: So erwischt du einen guten Start

Wer als Neuling eine Sportwetten Strategie für Anfänger auf die Beine stellen möchte, kann sich dabei erst einmal an ein paar einfache Grundsätze halten. Der wohl Wichtigste davon ist der Überblick über die eigenen Einsätze, bzw. das sogenannte Money Management. Damit ist gemeint, dass immer ein wohl überlegter Einsatz für die Sportwetten genutzt werden sollte. Auf keinen Fall ist es empfehlenswert, das gesamte Risiko auf nur eine Wette zu legen und diese mit dem gesamten Kapital zu platzieren. Vielmehr sollte immer nur ein kleiner Teil genutzt werden, so dass auch im Verlustfall noch eine anständige Reserve auf dem Wettkonto vorhanden ist. Mindestens genau so wichtig ist es, sich an gewissen Quoten zu orientieren. So sollten Neulinge keinesfalls versuchen, auf besonders hohe Quoten zu lauern und mit diesen dann einen Maximalgewinn einzufahren. Vielmehr sollten die Quoten mehrerer Buchmacher verglichen werden, um für den eigenen Wettmarkt das beste Angebot ausfindig zu machen. Gerade den unerfahrenen Wettkunden ist dazu zu raten, sich bei ihrer Sportwetten Strategie erst einmal an die niedrigeren Quoten zu halten, schließlich wurden diese vom Buchmacher nicht ohne Grund so vergeben.

Der dritte wichtige Tipp für Anfänger im Bereich der Sportwetten ist das Nutzen der richtigen Wettart. Es ist zum Beispiel problemlos möglich, mehrere Wetten auf nur einem Tippschein zu kombinieren. Bei diesen Kombiwetten werden dann auch alle Quoten miteinander multipliziert, wodurch schon mit geringen Einsätzen enorm hohe Gewinne möglich sind. Gleichzeitig sollte sich aber jeder Wett-Fan klar sein, dass mit jeder Quote mehr auf dem Wettschein auch das Verlustrisiko deutlich zulegt. Sollte nur eine Wett falsch sein, ist der gesamte Einsatz verloren. Selbst wenn die restlichen zehn Wetten alle korrekt sein sollten. Insofern ist den Neulingen dazu zu raten, ihre Wetten möglichst als Einzeltipps zu platzieren. Wer dennoch nicht aufhören kann zu kombinieren, sollte sich an geringe Kombis halten, die aus maximal zwei Auswahlen bestehen.

Vorgestellt: Die bekanntesten Sportwetten Strategien

Sportwetten sind natürlich kein neumoderner Trend, sondern gehören schon seit vielen, vielen Jahren zum Alltag der Menschen. Es verwundert also nicht, dass auch schon zahlreiche Sportwetten Strategien bekannt sind. Bevor sich die Wettkunden also den Kopf über eine eigene Herangehensweise zerbrechen, können immer auch die bestehenden Strategien übernommen werden. Welche drei Sportwetten Strategien als besonders prominent und beliebt bezeichnet werden können, das zeigen wir hier:

Favoriten-Strategie

Die Favoriten-Strategie ist speziell bei den unerfahrenen Wettkunden enorm beliebt. Wie der Name bereits verrät, wird bei dieser Sportwetten Strategie auf die Stärke der Favoriten gesetzt. Es werden also ausschließlich Wetten auf die niedrigen Quoten platziert, von denen sich die Tipper einen Erfolg verhoffen. Der Vorteil liegt auf der Hand, denn die wirklichen Top-Favoriten wie zum Beispiel beim Fußball Real Madrid oder Bayern München verlieren tatsächlich nur selten. Allerdings sind die Quoten auf diese Wetten natürlich nicht allzu hoch angesetzt. Um wirklich einen großen Gewinn erzielen zu können, muss also bei der Sportwetten Strategie auch ein großer Einsatz her – oder aber es werden mehrere Favoriten-Tipps kombiniert.

Über/Unter-Strategie

Bei der Über/Unter-Strategie handelt es sich ebenfalls um eine der beliebtesten Sportwetten Strategien. Eingesetzt werden kann diese Technik in allen Sportarten, da hier auf die Anzahl der Punkte oder Tore gewettet wird. Tipper müssen sich also nicht für einen Sieger der Partie entscheiden, sondern nur festlegen, ob ein bestimmter Wert an Punkten erreicht wird. Beim Fußball gilt zum Beispiel als Standard die Grenze 2,5 Tore. Dieser Markt sagt aus, dass entweder mehr oder weniger als drei Tore erzielt werden. Die 0,5 wird deshalb verwendet, da so mögliche Unklarheiten bei genau zwei Toren aus dem Weg geräumt werden.

Handicap-Strategie

Die Handicap-Strategie wird in der Regel von den erfahrenen Wettkunden genutzt. Hier ist eine gute Ladung Fachwissen erforderlich, denn bei einem Handicap muss eine Mannschaft mit einem gewissen Vorsprung gewinnen. Wird das Handicap -1 gewählt, bekommt die gegnerische Mannschaft gedacht ein Tor Vorsprung. Damit die Wette gewonnen wird, müsste die eigene Mannschaft also mindestens mit zwei Toren Unterschied gewinnen. Die Schwierigkeit liegt auf der Hand, dafür werden bei den Handicap-Märkte aber auch erstklassige Quoten geboten. Übrigens: Das Ganze lässt sich auch etwas umwandeln. Wird ein Außenseiter mit einem Handicap von +2 ausgestattet, müsste er mit mindestens drei Toren Unterschied verlieren. Gerade, wenn absolute Top-Teams auf die „Underdogs treffen“ lassen sich so oftmals tolle Quoten erwischen.

Oftmals noch bessere Gewinnchancen: Mit Livewetten Strategien

Die eigenen Wetten müssen nicht vor der Partie abgeben werden, sondern lassen sich auch noch live während eines Spiels platzieren. Wer Sportwetten live abgibt, kann dabei sogar von einer ganzen Reihe von Vorteilen profitieren. Schließlich erlauben die Livewetten erst einmal einen Einblick in das Spielgeschehen. Erwischt eine der Mannschaften einen schlechten Tag, kann das dann sofort in einer Wette auf die andere Truppe ausgedrückt werden. Das ist ein Vorteil, der bei einer Pre-Match-Wette natürlich nicht geboten werden kann. Darüber hinaus stellen die Buchmacher in der Regel erstklassige Live-Center zur Verfügung, die zahlreiche Fakten und Details zu den laufenden Partien liefern. Somit ist jeder Tipper bestens informiert und kann zum Beispiel genau prüfen, welche Mannschaft wie viele Ecken oder gelben Karten gesammelt hat.

Wett Tipps für Fortgeschrittene: Sportwetter lernen nie aus

Selbst für die erfahrenen Wett-Freunde gibt es in der Welt der Sportwetten regelmäßig etwas Neues zu entdecken. Seien es neuartige Bonusangebote oder spezielle Features und Funktionen der Buchmacher. Es empfiehlt sich natürlich, diese immer im Blick zu behalten und sich regelmäßig über Veränderungen zu informieren. Nur so wird sichergestellt, dass die Tipper auf dem Laufenden bleiben und keine wichtigen Neuerungen verpassen.

Sportwetten ohne Einzahlung: Auch das ist möglich

Auch wenn es beim ersten Hinhören etwas verrückt klingt, lassen sich tatsächlich auch Sportwetten ohne Einzahlung platzieren. Hierfür sind wieder die Bonusangebote der Buchmacher verantwortlich, die in vielen Fällen zum Beispiel Freiwetten oder ein kostenloses Wettguthaben einbringen. Selbstverständlich lässt sich hiermit problemlos die eigene Sportwetten Strategie testen. Gleichzeitig sollten aber auch bei diesen Offerten die Bonusbedingungen beachtet werden.

Steuern sparen: Sportwetten ohne Steuer abgeben

Seit dem Jahr 2012 ist in Deutschland der Glücksspielstaatsvertrag aktiv. Und dieser besagt, dass jeder Buchmacher eine fünf prozentige Steuer für seine Wettkunden in Deutschland bezahlen muss. Diese fünf Prozent werden bei jeder Wette erhoben, wobei nicht jeder Buchmacher die Kosten an seine Kunden weitergibt. Einige Bookies haben sich tatsächlich dazu entschieden, diese fünf Prozent zu übernehmen und aus eigener Tasche an den Staat zu zahlen. Das bedeutet in vielen Fällen einen großen Vorteil, schließlich werden pauschal fünf Prozent höhere Gewinne verbucht. Der springende Punkt sind aber auch in diesem Fall wieder die Quoten. Bietet ein Buchmacher enorm hohe Quoten, können mögliche Abzüge durch die Wettsteuer unter Umständen ausgeglichen werden.

Wichtige Wett-Varianten für Fortgeschrittene

Wer sich auf die nächsten Stufen der Wettabgabe begeben möchte, der sollte jetzt genau aufpassen, denn hier erklären wir drei der wichtigsten Begriffe für erfahrene Wett-fans:

  • Surebets: Bei den Surebets handelt es sich um sogenannte sichere Wetten. Das heißt: Ein Verlust ist ausgeschlossen. Möglich ist diese Variante aber nur, wenn ein Wettkonto bei mehreren Buchmachern existiert. Hier wird dann geprüft, ob bei einer Wette auf alle Ereignisse eines Wettmarktes in jedem Fall ein Gewinn verbucht werden kann.
  • Valuebet: Bei einer Valuebet ist die ganze Stärke der Tipper gegenüber einem Buchmacher gefragt. Die Wettanbieter schätzen die verschiedenen Stärken ein und legen entsprechend die Wettquoten fest. Sollten die Tipper die Einschätzung nicht teilen, ist möglicherweise eine Valuebet zu finden. Also eine Quote, die deutlich zu hoch angesetzt wurde. Ermittelt wird eine Valuebet durch die Formel Wert = Quote*Wahrscheinlichkeit in % geteilt durch 100. Ist dieser Wert größer als Eins, ist Value vorhanden.
  • Arbitragewetten: Die Arbitragewetten sind den Surebets sehr ähnlich, da wieder auf eine Quotenänderung und garantierte Gewinne gesetzt wird. Wurde vor dem Spiel eine Wette platziert, wird möglicherweise live einfach auf die Gegenseite gewettet, Aber erst dann, wenn ein Gewinn garantiert ist. Erfolgreiche Surebets werden demnach oftmals auch als Arbitragewetten bezeichnet.

Fazit: Sportwetten Strategie ist der Schlüssel zum Erfolg

Das gesamte Thema der Sportwetten ist enorm umfangreich und bietet eine Menge Informationsmaterial für alle Wett-Fans. Besonders empfehlenswert ist es, sich mit allen wichtigen Details zu beschäftigen und sich dann für eine geeignete Sportwetten Strategie zu entscheiden. Wie diese genau aussieht, ist natürlich immer vom Tipper individuell abhängig. Einige Kunden schätzen das Risiko, andere bauen hingegen auf die sichere Abgabe ihrer Sportwetten. So oder so kann sich die Strategie als Schlüssel zum Erfolg herausstellen, wenn auf alle Eventualitäten und Wahrscheinlichkeiten eingegangen wird.