1. FSV Mainz 05

1. FSV Mainz 05
  • Land Deutschland
  • Alter (Ø) 23.3
  • Größe Ø (cm) 184
  • Gewicht Ø (kg) 77.7
  • Ausländische Spieler 50%
  • Trainer Schwarz, Sandro (DEU)
  • Stadion Opel Arena
  • Stadion Kapazität 34000

Sandro Schwarz (ebenfalls) aus Deutschland betreut und coacht die Spieler von 1. FSV Mainz 05. Das Team ist gegenwärtig tätig in der Bundesliga (Gruppenphase - dritter Spieltag) auf dem 18. Platz mit 100 % an misslungenen Partien. Hingegen ist die Elf ausgeschieden in der K.O.-Runde gegen 1. FC Kaiserslautern des DFB Pokals. Summa summarum wurden nicht einem einzigen von drei Spielen gewonnen, zwölf Tore geschossen und zwölf Gegentore kassiert - die Mehrheit davon in der Bundesliga. Die Heimwettkampfstätte der Equipe, die Opel Arena in Mainz, bietet genug Platz für bis zu 34000 Anwesenden. In ihrem aktuellsten Spiel der Bundesliga gegen Bayern München wollte 1. FSV Mainz 05 etwas riskieren mit der 4-3-3 Anordnung (W/D/L: 0/0/1). Schlussendlich holte Bayern München den Erfolg mit 6 zu 1.

Nach einer Unterlegenheit von vier Treffern, die größtmögliche der derzeitigen Saison, gegen Bayern München im dritten Gruppenphasenmatch der Bundesliga, wurde sowieso ein Misserfolg angenommen. Schließlich ging die Partie 1 zu 6 aus. Das weiteste Tor seit August griff der 178 cm große Niederländer Jean-Paul Boetius am 31. August 2019 im dritten Gruppenphasenspiel der Bundesliga gegen Bayern München aus 9 m Entfernung in der 6. Minute ab. Der letzte Erfolg von 1. FSV Mainz 05 gegen Bayern München war vor 3 Jahren und 6 Monaten. Seither trafen beide Mannschaften acht weitere Male aufeinander. Das letzte Spiel war am 31. August 2019. In der 32 Aufeinandertreffen seit dem 20. Januar 2004 konnte 1. FSV Mainz 05 eine Punktedifferenz von -55 gegen Bayern München verbuchen. Summiert wiegt die Mannschaft so viel wie 124 Kästen Bier, aber im Mittelwert sogar 6.9 kg weniger als der europäische Durchschnitt. Mit 96 kg überbietet diesen Wert am drastischsten der beidfüßige Deutsche Robin Zentner.

Die Tormänner der Elf haben einen durchschnittlichen Einsatz geleistet, was das Abwehren von gegnerischen Torschüssen betrifft. Im Querschnitt sind die Spieler von 1. FSV Mainz 05 mit 185 cm tendenziell größer im Vergleich zu ihren Gegnern. In Auswärtspartien begegnet die Auswahl mit Vergnügen SC Freiburg II, da dort die häufigsten Erfolge erfolgten. Von den durchschnittlich 17 Versuchen auf den Kasten je Spiel schlugen in diesen in der Tat nur 30 % ein, die übrigen wurden verpatzt (41 %) oder vom Konkurrenten lahm gelegt (29 %). Trotz gar keinem Erfolg und gerade einmal einer Niederlage ist die 4-3-2-1 Formation die aktuell erfolgreichste von 1. FSV Mainz 05.

Trotz des späten Goals in Minute 17 durch den schwedischen Rechtsfuß Robin Quaison bewerkstelligte die Mannschaft es nicht am 24. August 2019 gegen Borussia M'gladbach eine positive Punktedifferenz zu erspielen. Bote Baku (Rechtsaußen), Aaron Martin (Linksverteidiger), Stefan Bell und Moussa Niakhate (Innenverteidiger), Edimilson Fernandes (Mittelfeldspieler), Florian Muller (Torwart) sowie Daniel Brosinski (Rechtsverteidiger) waren mit 9 anderen Fußballspielern in der Startelf diese Spielzeit. Besonders experimentell war 1. FSV Mainz 05 nicht mit ihren Anordnungen in letzter Zeit. Unglücklicherweise hat das Team am 17.08.2019 das erste Gruppenphasenmatch der Bundesliga gegen SC Freiburg II im letzten Viertel durch drei Tore von 1. FSV Mainz 05 in den Minuten 81, 87 und 84 verloren. Immerhin war dies das einzige Mal der bisherigen Saison. In dem Team präferieren 19 % den rechten Fuß.

Mit einer Bilanz von bloß fünf Siegen, vier Unentschieden plus beachtlichen 23 Niederlagen gegen Bayern München in der Heimwettkampfstätte ist dieser Verein dort der schwerste Konkurrent. Obschon Erkan Eyibil erst 18 Jahre misst, hat 1. FSV Mainz 05 ein Durchschnittsalter von 23. Im dritten Gruppenphasenspiel der Bundesliga gegen Bayern München hat der 178 cm große Rechtsfuß Jean-Paul Boetius den schnellsten Treffer des M05s der momentanen Saison nach 5 Minuten durch ein Pass von Ronael Pierre Gabriel erlangt. In der ersten Hälfte hat die Auswahl häufiger dazu den Hang die vorzeitige Führung abzugeben. Das vielversprechendste Ergebnis hegt 1. FSV Mainz 05 gegen SC Freiburg II (14/10/12). Im Gegensatz dazu ist der Ausgang gegen Bayern München (5/4/23) der historisch negativste. Verschiedene Fußballer schauten vorm Abstoß öfters von der Bank zu, als auf dem Platz zu stehen. Am meisten betroffen waren Robin Zentner (Torwächter), Pierre Kunde, Levin Oztunali und Alexandru Maxim (Mittelfeldspieler), Taiwo Awoniyi (Stürmer) plus Alexander Hack (Verteidiger).

(Zuletzt geändert am 11. September 2019)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.