Atiker Konyaspor 1922

Atiker Konyaspor 1922
  • Land Türkei
  • Alter (Ø) 26
  • Größe Ø (cm) 182.6
  • Gewicht Ø (kg) 75.9
  • Ausländische Spieler 40%
  • Trainer Calimbay, Riza (TUR)
  • Stadion Konya Büyüksehir Belediyesi Stadium
  • Stadion Kapazität 41981

Atiker Konyaspor 1922's Heimstadium, das Konya Büyüksehir Belediyesi Stadium in Konya, bietet genug Platz für bis zu 41981 Zuschauer. Der türkischen Verein wird aktuell von dem Türken Aykut Kocaman trainiert. Die Keeper der Mannschaft haben einen erfolgreichen Job erbracht, was die Abwehr von gegnerischen Torversuchen angeht. Zwar ist die Vielzahl der Fußballer etwa 26 Jahre alt, hingegen hat der rechtsfüßige Türke Ali Turan daran den größten Einfluss gehabt. Nach einem Nachteil von einem Punkt, der höchste der aktuellen Saison, gegen Kasimpasa im 33. Gruppenphasenspiel der Super Lig, hatte man sich ohnehin auf eine Niederlage vorbereitet. Schließlich ging das Match 1 - 1 aus. Den höchsten Halbzeitvorteil von einem Treffer gelang Atiker Konyaspor 1922 im 32. Gruppenphasenspiel der Super Lig gegen Trabzonspor. Schlussendlich hat die türkischen Elf mit 2:2 versagt.

In der ersten Hälfte tendiert die Auswahl öfters dazu sich einen Vorteil zu sichen. Der letzte Erfolg der Equipe gegen Antalyaspor war am 27. Januar 2019. Seitdem begegneten sich beide Auswahlen nur ein weiteres Mal. Das aktuellste Zusammentreffen war am 31. August 2019. In den 19 Begegnungen seit dem 30. März 2003 steht das Punktekonto der Mannschaft gegen Antalyaspor bei +9. Nejc Skubic (Rechtsverteidiger), Moryke Fofana (Stürmer), Volkan Findikli und Deni Milosevic (Mittelfeldspieler), Ferhat Oztorun (Linksverteidiger), Ugur Demirok (Innenverteidiger) plus Serkan Kirintili (Torhüter) waren mit 14 weiteren Spielern in der Startelf in der derzeitigen Spielzeit. Der 26 Jahre alte Rechtsfuß Jens Jonsson semmelte den spätesten Treffer von KON der aktuellen Spielzeit in Minute 96 gegen Galatasaray Istanbul herein.

Im Heimstadium hat sich Galatasaray Istanbul als der schwierigste Kontrahent herauskristallisiert, da bloß ein Triumph aber erstaunliche 21 Pleiten durch Atiker Konyaspor 1922 erreicht wurden. Einzelne Spieler drückten zum Beginn des Spiels öfters die Bank, als Startspieler zu sein. Gewöhnlich erfasste es Mucahit Atalay und Ertugrul Taskiran (Keeper), Ali Camdali, Ali Karakaya und Paolo Hurtado (Mittelfeldspieler) sowie Adis Jahovic (Stürmer). Im Hinblick auf das Körpergewicht ist der Querschnitt des Vereines mit 76 kg eher schlank, welcher primär durch den rechtsfüßigen Türken Omer Ali Sahiner, die bosnisch, herzegowinische Trikotnummer 14 Marin Anicic, die albanische Trikotnummer 87 Erdon Daci und den türkischen Linksfuß Ferhat Oztorun beeinflusst wurde. In ihrem jüngsten Match der Super Lig gegen Goztepe SK wollte Atiker Konyaspor 1922 nicht viel wagen in puncto Anordnung und griff auf die siegreichste Anordnung der aktuellen Saison (4-2-3-1) zurück. Schließlich holte Goztepe SK den Erfolg mit 1 zu 0.

Den weitesten Treffer der aktuellen Saison machte der 182 cm große Däne Jens Jonsson am 12. Mai 2019 im 32. Gruppenphasenspiel der Super Lig gegen Trabzonspor aus 21 m Abstand in der 17. Minute. Besonders experimentell war der Verein sicherlich nicht, was ihre jüngsten Anordnungen angeht. Die Mehrheit der Fußballprofis sind Rechtsfüße. In Auswärtsmatches spielt Atiker Konyaspor 1922 gerne gegen Antalyaspor, da dort die meisten Triumphe passierten. Bloß 37 % der 13 Torschüsse per Spiel (unterm Strich) erreichten den Kasten schließlich auch. Es dauerte 11 Minuten bis der Elf das schnellste gegnerische Tor der bisherigen Saison durch Hugo Rodallega (Trabzonspor) im 32. Gruppenphasenmatch der Super Lig reingesemmelt wurde.

So befriedigend wie gegen Antalyaspor (8/8/3) lief es in den letzten Jahren nicht gegen jeden Opponenten. Der empirisch stärkste Rivale ist Galatasaray Istanbul mit einem Sieg, acht Unentschieden und 21 Verlusten seitens Atiker Konyaspor 1922. Im Durchschnitt sind die Profis der Elf mit 182 cm eher nicht größer als ihre Kontrahenten. Trotz einem Erfolg und nur einem Verlust ist die 4-2-3-1 Formation die gegenwärtig erfolgreichste der Equipe.

(Zuletzt geändert am 22. September 2019)