FC Girondins Bordeaux

FC Girondins Bordeaux
  • Land Frankreich
  • Alter (Ø) 24.6
  • Größe Ø (cm) 182.2
  • Gewicht Ø (kg) 76.3
  • Ausländische Spieler 50%
  • Trainer Bedouet, Eric (FRA)
  • Stadion Matmut Atlantique
  • Stadion Kapazität 42115

FC Girondins Bordeaux ist gegenwärtig tätig in der Ligue 1 (Gruppenphase - vierter Spieltag) auf der achten Position mit einem verlorenen von insgesamt vier Partien. Wiederum ist die Mannschaft ausgeschieden in der K.O.-Runde der letzten 64 gegen AC Havre der Coupe de France. Insgesamt wurden fünf Gegentore kassiert, einem von vier Spielen für sich entschieden und fünf Treffer ergattert in der aktuellen Saison. Die französischen Mannschaft wird gerade von dem Portugiesen Paulo Sousa trainiert. Das Matmut Atlantique in Bordeaux, die Heimarena der Mannschaft, wurde gebaut, um mehr als 42100 Anwesenden zu beherbergen. Der letzte Triumph von FC Girondins Bordeaux gegen AC Havre ist 10 Jahre her. Seitdem begegneten sich beide Mannschaften lediglich ein weiteres Mal. Die jüngste Begegnung fand am 6. Januar 2019 statt. In den 19 Matches der letzten 26 Jahre steht das Punktekonto von FC Girondins Bordeaux gegen AC Havre bei +18.

Im ersten Gruppenphasenmatch der Ligue 1 gegen SCO Angers am 10. August 2019 kassierte der Verein das größten Handicap der momentanen Spielzeit von zwei Treffern. Zwar zählt die Vielzahl der Fußballspieler um die 24 Jahre, indessen hat der 84kg schwere Rechtsfuß Jimmy Briand diesbezüglich den Löwenanteil. FC Girondins Bordeaux hat die beste Bilanz (1/1/0) mit der 3-4-3 Formation. Die Differenz zwischen FC Girondins Bordeaux's kleinstem (Youssouf Sabaly) und größtem (Toma Basic) Fußballspieler sind eindrucksvolle 15 Zentimeter, währenddessen beträgt der Durchschnitt 183 cm. Vor kurzem hat die Equipe die 4-2-3-1 Formation gegen Olympique Lyon in der Ligue 1 getestet, was in einem Remis (1:1) endete.

In der ersten Halbzeit tendiert der Verein eher dazu in Rückstand zu gehen. In Auswärtsmatches spielt FC Girondins Bordeaux gerne gegen HSC Montpellier, da dort die meisten Triumphe passierten. So zufriedenstellend wie gegen AC Havre (12/2/5) konnte die Auswahl nicht gegen jeden Kontrahenten auftrumpfen. Der empirisch kritischste Opponent ist Olympique Lyon mit 13 Erfolgen, 22 Remis und 23 Verlusten seitens FC Girondins Bordeaux. In der aktuellen Spielzeit hat die Auswahl zwei Formation versucht: 3-4-3 und 4-2-3-1. Die Vielzahl der Fußballspieler tritt lieber mit rechten Fuß. Am meisten waren der Tormann Gaetan Poussin, die Mittelfeldspieler Toma Basic und Yassine Benrahou, der Verteidiger Maxime Poundje als auch die Stürmer Yann Karamoh und Francois Kamano Auswechselspieler.

Den größten Vorsprung der ersten Halbzeit von einem Punkt erspielte sich FC Girondins Bordeaux in der dritten Gruppenphasenpartie der Ligue 1 gegen Dijon FCO. Am Ende hat die französischen Elf auch mit 2-0 erfolgreich abgeschlossen. Gerade einmal 33 % der 14 Torschüsse per Partie (im Schnitt) erreichten das Eckige letztendlich auch. Die Keeper der Elf haben großartige Arbeit geleistet, was die Abwehr von gegnerischen Torversuchen angeht. Enock Kwateng, Raoul Bellanova und Youssouf Sabaly (Rechtsverteidiger), Jaroslav Plasil (Mittelfeldspieler), Jimmy Briand (Rechtsaußen), Sergi Palencia (Linksverteidiger) plus Jules Kounde (Innenverteidiger) waren mit 14 weiteren Fußballspielern in der Startelf diese Spielzeit. Der junge Brite Josh Maja hat das späteste Tor von BOR der bisherigen Saison in Minute 69 gegen HSC Montpellier geschossen.

Zusammengefasst wiegt FC Girondins Bordeaux 2302 kg, jedoch im Mittelwert sogar 5.9 kg weniger als ein durchschnittlicher Europäer. Mit 62 kg dominiert diesen Wert am meisten der 175 cm große Rechtsfuß Yassine Benrahou. Als FC Girondins Bordeaux's 73kg schwerer Rechtsfuß Hwang Ui-Jo am 24. August 2019 in der dritten Gruppenphasenpartie der Ligue 1 gegen Dijon FCO das Goal aus 18 m Distanz ergatterte, waren sogar die Anhänger von Dijon FCO baff. Mit einem Ergebnis von vier Siegen, fünf Unentschieden wie auch sieben Verlusten gegen SCO Angers in der Heimwettkampfstätte ist diese Equipe dort der stärkste Opponent. Nach 21 Minuten wurde dem Verein das schnellste gegnerische Tor der gegenwärtigen Spielzeit durch Andy Delort (HSC Montpellier) im zweiten Gruppenphasenmatch der Ligue 1 reingedrückt.

(Zuletzt geändert am 8. September 2019)