FC Genua

FC Genua
  • Land Italien
  • Alter (Ø) 24.7
  • Größe Ø (cm) 184.3
  • Gewicht Ø (kg) 76
  • Ausländische Spieler 70%
  • Trainer Ballardini, Davide (ITA)
  • Stadion Luigi Ferraris
  • Stadion Kapazität 36599

FC Genua's Heimwettkampfstätte, das Luigi Ferraris in Genua, bietet genug Platz für bis zu 36599 Gäste. Der Verein ist aktuell tätig in der Serie A (Gruppenphase - zweiter Spieltag) auf der siebenten Position mit einem gewonnenen von summa summarum zwei Matches und in der Coppa Italia. Aurelio Andreazzoli (ebenfalls) aus Italien betreut und coacht die Spieler des Vereines. Im Durchschnitt sind die Fußballspieler von FC Genua mit 184 cm tendenziell größer als ihre Rivalen. Der Großteil der Kicker sind Rechtsfüße. Andrei Radu (Torwächter), Davide Biraschi (Rechtsverteidiger), Lukas Lerager, Miguel Veloso und Ivan Radovanovic (Mittelfeldspieler), Gianluca Lapadula (Stürmer) wie auch Ervin Zukanovic (Innenverteidiger) waren mit 12 weiteren Fußballern in der Startformation in der bisherigen Saison.

Der linksfüßige Italiener Domenico Criscito griff das späteste Tor von GEN der gegenwärtigen Saison in Minute 88 gegen Cagliari Calcio ab. Im zweiten Gruppenphasenmatch der Serie A gegen ACF Fiorentina griff der 187 cm große Kolumbianer Cristian Zapata den schnellsten Treffer des GENs der gegenwärtigen Saison nach 11 Minuten durch ein Zuspiel von Paolo Ghiglione ab. Das weiteste Tor dieser Saison griff der 70kg schwere Ivorer Christian Kouame am 1. September 2019 im zweiten Gruppenphasenspiel der Serie A gegen ACF Fiorentina aus 14 m Entfernung in der 65. Minute ab. In der Heimarena hat sich ACF Fiorentina als der heftigste Gegner manifestiert, da zwar neun Siege aber 22 Niederlagen durch FC Genua erzielt wurden.

In Auswärtsmatches begegnet das Team gerne Cagliari Calcio, da dort die häufigsten Erfolge passierten. Das 1 zu 1 Remis im 37. Gruppenphasenspiel der Serie A gegen Cagliari Calcio war eine Überraschung, nachdem FC Genua ihre höchste Führung der ersten Halbzeit der momentanen Spielzeit von einem Tor erreicht hat. Wenngleich Nicolo Rovella erst 17 Jahre zählt, hat die Elf ein Durchschnittsalter von 25. Nach einem Nachteil von einem Tor, der höchste der aktuellen Saison, gegen Atalanta Bergamo im 36. Gruppenphasenmatch der Serie A, hatte man sich ohnehin auf eine Niederlage vorbereitet. Schlussendlich ging das Spiel 1 zu 2 aus. Trotz einem Erfolg und keinem Verlust ist die 3-5-2 Anordnung die derzeitig erfolgreichste von FC Genua.

Nur 32 % der 14 Torschüsse je Spiel (im Schnitt) schlugen in den Kasten letztendlich auch ein. So befriedigend wie gegen Cagliari Calcio (13/7/16) konnte das Team nicht gegen jeden Rivalen auftrumpfen. Der empirisch härteste Kontrahent ist AS Rom mit sieben Siegen, vier Unentschieden und 18 Pleiten seitens FC Genua. Am meisten drückten die Mittelfeldspieler Esteban Rolon und Andras Schafer, der Verteidiger Ivan Lakicevic, der Torwächter Federico Marchetti sowie die Stürmer Nicola Dalmonte und Antonio Sanabria die Bank. Kürzlich hat die Elf die 3-5-2 Anordnung gegen ACF Fiorentina in der Serie A getestet, was in einem Erfolg (2:1) ausging. In der ersten Halbzeit tendiert FC Genua dazu sowohl vorne zu liegen als auch in Rückstand zu gehen.

Der letzte Erfolg der Auswahl gegen AS Rom ist 5 Jahre und 3 Monate her. Danach trafen beide Equipen elf weitere Male aufeinander. Die jüngste Begegnung war am 25. August 2019. In den 29 Begegnungen seit dem 29. August 1993 konnte die Auswahl eine Punktedifferenz von -22 gegen AS Rom verbuchen. Die Torhüter des Teams haben ausgezeichnete Arbeit geleistet, was das Abwehren von gegnerischen Torversuchen betrifft. In der Summe wiegt FC Genua mehr als zwei Elefanten, allerdings im Querschnitt sogar 4.4 kg weniger als der europäische Durchschnitt. Mit 85 kg dominiert diesen Wert am signifikantesten der 26 jährige Rechtsfuß Lukas Lerager. Besonders experimentell war die Auswahl keinesfalls mit ihren jüngsten Formationen.

(Zuletzt geändert am 2. September 2019)