Mamelodi Sundowns ist derzeitig engagiert in der Premier Soccer League(Gruppenphase) auf dem dritten Rang mit 50 % an siegreichen Spielen. Das südafrikanischen Team wird derzeitig von dem Südafrikaner Pitso Mosimane trainiert. Das Loftus Versfeld Stadium in Tshwane/Pretoria, die Heimarena des Teams, wurde gebaut, um mehr als 51700 Gäste zu beherbergen. Der 170 cm große Südafrikaner Themba Zwane erzielte den spätesten Volltreffer von MAM der aktuellen Spielzeit in Minute 89 gegen Supersport United FC. Im Gruppenphasenspiel der Premier Soccer League gegen Chippa United FC am 14. August 2019 widerfuhr Mamelodi Sundowns dem größtmögliche Handicap der derzeitigen Spielzeit von einem Goal. In der ersten Hälfte tendiert der Verein öfters dazu die vorzeitige Führung an sich zu reißen.

Das beste Ergebnis hält der Verein gegen Free State Stars FC (17/6/1). Im Gegensatz dazu ist die Bilanz gegen Cape Town City FC (4/1/5) die historisch schlimmste. Den weitesten Volltreffer der derzeitigen Spielzeit hat der südafrikanische Rechtsfuß Themba Zwane am 3. August 2019 in der Gruppenphasenpartie der Premier Soccer League gegen Supersport United FC aus 18 m Abstand in der 90. Minute erlangt. Der Unterschied zwischen Mamelodi Sundowns' größten (Mauricio Affonso und Reyaad Pieterse) und kleinstem (Matlala Makgalwa) Kicker misst ganze 35 Zentimeter, derweil zählt der Mittelwert 178 cm. Die maximale Halbzeitführung von zwei Toren erreichte die Equipe in der ersten Gruppenphasenpartie der Premier Soccer League gegen Lamontville Golden Arrows. Letztendlich hat das südafrikanischen Team auch mit 2-0 erfolgreich abgeschlossen.

Es benötigte 25 Minuten bis der Elf das schnellste gegnerische Goal der momentanen Saison durch Edmilson (Cape Town City FC) in der Gruppenphasenpartie der Premier Soccer League reingedrückt wurde. Zwar beträgt die Vielzahl der Profis ungefähr 28 Jahre, jedoch haben der 178 cm große Südafrikaner Brendon Moloisane und der südafrikanische Rechtsfuß Shungu Dutiro diesbezüglich den größten Einfluss gehabt. Bezüglich der Verstöße ist Mamelodi Sundowns mit zehn pro Spiel (im Schnitt) ein tendenziell aggressives Team. Die Torhüter der Auswahl haben einen befriedigenden Einsatz geleistet, was die Abwehr von gegnerischen Torschüssen angeht. In der Summe wiegt die Mannschaft so viel wie ein leichter PKW, allerdings im Querschnitt sogar 2.2 kg weniger als ein durchschnittlicher Europäer. Mit 87 kg dominiert diesen Wert am signifikantesten die ghanaische Trikotnummer 31 Brimah Razak.

Der letzte Sieg von Mamelodi Sundowns gegen Bloemfontein Celtic FC ist 8 Tage her. Seither kam es nicht ein weiteres Mal zu einem Aufeinandertreffen. In den 28 Zusammentreffen seit dem 31. August 2008 steht das Punktekonto von Mamelodi Sundowns gegen Bloemfontein Celtic FC bei +16. Lediglich 28 % der 16 Torschüsse je Match (im Durchschnitt) erreichten das Eckige letztendlich auch. Bei einer Siegesquote von 75 % in Auswärtsspielen gegen Free State Stars FC ist dieser Opponent scheinbar der leichteste für die südafrikanischen Auswahl. In Mamelodi Sundowns treten 21 % lieber mit dem rechten Fuß. Auch in MAMs eigener Arena hat sich Cape Town City FC als der problematischste Gegner bewahrheitet, da vier Triumphe aber ganze fünf Pleiten durch Mamelodi Sundowns erlangt wurden.

(Zuletzt geändert am 6. September 2019)