This site contains commercial content

Ronald Koeman (ebenfalls) aus Niederlande betreut und coacht die Kicker von Niederlande. Das Team ist ausgeschieden in dem Finale gegen Portugal der Uefa Nations League trotz vorwiegend für sich entschiedenen Partien in Gruppe A1 und in der Gruppenphase des World Cup Qualifikations trotz sechs für sich entschiedenen von im Ganzen zehn Partien und der dritten Platzierung in Gruppe A. Insgesamt wurden 29 Treffer verwirklicht, 16 Gegentore erhalten und acht von 14 Spielen erfolgreich abgeschlossen - die Majorität davon in dem World Cup Qualifikation. Nicht gegen jeden Gegner lief es so gut wie gegen Luxemburg (16/2/2). Der statistisch schwierigste Rivale ist Portugal mit zwei Triumphen, zwei Patt und fünf Niederlagen seitens Niederlande.

Es dauerte 8 Minuten bis der Mannschaft das schnellste gegnerische Goal der bisherigen Spielzeit durch Timo Werner (Deutschland) im sechsten Gruppenphasenspiel der Uefa Nations League reingezimmert wurde. Von den durchschnittlich 17 Versuchen auf das Eckige per Spiel trafen dieses in der Tat nur 37 %, die übrigen wurden verpatzt (34 %) oder vom Opponenten vorher abgefangen (28 %). In die Startaufstellung haben es in der bisherigen Spielzeit 36 Spieler geschafft. Darunter sind beispielsweise der Innenverteidiger Wesley Hoedt, die Mittelfeldspieler Frenkie de Jong und Bart Ramselaar, der Keeper Jasper Cillessen, die Rechtsverteidiger Daryl Janmaat und Rick Karsdorp wie auch der Stürmer Vincent Janssen. Obschon Matthijs de Ligt erst 20 Jahre zählt, hat Niederlande ein Durchschnittsalter von 26.

Mit einem Ausgang von nur neun Siegen, sechs Remisen wie auch erstaunlichen 20 Misserfolgen gegen Frankreich in NEDs eigener Arena ist dieser Verein dort der problematischste Opponent. Die Tormänner der Equipe haben einen einwandfreien Job geleistet, was die Abwehr von gegnerischen Torschüssen angeht. Der letzte Triumph von Niederlande gegen Luxemburg ist 2 Jahre und 2 Monate her. Seitdem kam es nicht einmal ein weiteres Mal zu einem Zusammentreffen. In den 20 Begegnungen seit dem 11. September 1963 konnte Niederlande eine Punktedifferenz von +62 gegen Luxemburg verbuchen. Der Verein meisterte es einen Erfolg kurz vor Spielende abzugreifen. Besonders bemerkenswert war die neunte Gruppenphasenpartie des World Cup Qualifikations gegen Weißrussland am 7. Oktober 2017, in welchem es 1-1 stand bis der rechtsfüßige Niederländer Arjen Robben und Memphis Depay in den Minuten 90 und 84 zwei Volltreffer erlangten.

In der Mannschaft bevorzugen 69 % den rechten Fuß. Am meisten waren die Mittelfeldspieler Tonny Vilhena und Donny van de Beek, der Stürmer Luuk de Jong, der Torhüter Jeroen Zoet als auch die Verteidiger Nathan Ake und Stefan de Vrij Auswechselspieler. In ihrem jüngsten Match der Uefa Nations League gegen Portugal wollte Niederlande kein großes Wagnis eingehen in puncto Formation und griff auf die effektivste Formation der aktuellen Saison (4-3-3) zurück. Letztendlich holte Portugal den Triumph mit 1 zu 0. Dank des späten Goals 6 Minuten vor Abpfiff durch die 174 cm große Trikotnummer 11 Quincy Promes schaffte die Elf es am 6. Juni 2019 gegen New England Revolution mit 3-1 einen Sieg einzufahren.

In der Summe wiegt der Verein so viel wie 111 Kästen Bier, jedoch im Querschnitt sogar 5.8 kg weniger als ein durchschnittlicher Europäer. Mit 92 kg überbietet diesen Wert am signifikantesten die rechtsfüßige Trikotnummer 04 Virgil van Dijk. Das weiteste Goal dieser Spielzeit semmelte die 176 cm große Trikotnummer 10 Memphis Depay am 13. November 2016 in der vierten Gruppenphasenpartie des World Cup Qualifikations gegen Luxemburg aus 21 m Distanz in der 84. Minute herein. Bei einer Gewinnquote von 100 % in Auswärtspartien gegen Weißrussland ist dieser Opponent scheinbar der einfachste für Niederlande. Mit sieben Erfolgen und zwei Verlusten ist die 4-3-3 Anordnung die momentan erfolgreichste des Teams.

In der Masse sind die Spieler der Mannschaft mit 183 cm eher nicht größer als ihre Konkurrenten. In der ersten Halbzeit tendiert Niederlande dazu sowohl hinten zu liegen als auch in Führung zu gehen. Der 5:0 Sieg im sechsten Gruppenphasenspiel des World Cup Qualifikations gegen Luxemburg war vorzeitig entschieden, nachdem Niederlande ihren größten Halbzeitvorsprung dieser Spielzeit von drei Treffern erreicht hat. Nach einem Handicap von drei Treffern, das größte der aktuellen Spielzeit, gegen Frankreich im siebenten Gruppenphasenmatch des World Cup Qualifikations, hatte man sich natürlich auf eine Pleite vorbereitet. Letztendlich ging das Match 0 : 4 aus. In der momentanen Saison hat das Team drei verschiedene Anordnung getestet: 3-4-3, 4-2-3-1 und 4-3-3.

(Zuletzt geändert am 7. September 2019)