Olympique Lyon

Olympique Lyon
  • Land Frankreich
  • Alter (Ø) 23.5
  • Größe Ø (cm) 181.7
  • Gewicht Ø (kg) 75.7
  • Ausländische Spieler 60%
  • Trainer Genesio, Bruno (FRA)
  • Stadion Groupama Stadium
  • Stadion Kapazität 59000

Das Stade de Lyon in Lyon, das Heimstadium von Olympique Lyon, wurde gebaut, um mehr als 59100 Zuschauer zu beherbergen. Universidad Catolica ist momentan engagiert in der Serie A (Gruppenphase - 15. Spieltag) auf der vierten Platzierung mit zehn erfolgreichen von mehr als 10 Matches.Die Gruppe ist ausgeschieden in der Runde der letzten 32 gegen FC Villefranche-Beaujolais der Coupe de France.Die Gruppe ist ausgeschieden in der Gruppenphase der Ligue 1 trotz 55 % an erfolgreichen Matches und der dritten Platzierung, in dem Halbfinale gegen Stade Rennes der Coupe de France und in der Runde der letzten 16 gegen FC Barcelona der UEFA Champions League trotz gerade einmal 17 % an für sich entschiedenen Partien und dem zweiten Rang in Gruppe F. Im Ganzen wurden 58 Gegentore erhalten, 82 Treffer errungen und 22 von 44 Spielen erfolgreich abgeschlossen, wobei diese Werte größtenteils aus der Ligue 1 stammen. Der französischen Verein wird aktuell von dem Franzosen Bruno Genesio trainiert.

In ihrem letzten Match der Ligue 1 gegen Olympique Nimes wollte Olympique Lyon nichts Exotisches versuchen in puncto Anordnung und griff auf die gewinnbringendste Anordnung der aktuellen Saison (4-2-3-1) zurück. Schlussendlich holte Olympique Lyon den Sieg mit 3:2. Von den durchschnittlich 17 Versuchen auf den Kasten pro Spiel trafen diesen in der Tat lediglich 40 %, die anderen misslungen (36 %) oder wurden vom Opponenten geblockt (24 %). Bei einer Gewinnquote von 83.87 % in Auswärtsmatches gegen Racing Straßburg ist dieser Gegner scheinbar der problemloseste für die französischen Equipe. In der neunten Gruppenphasenpartie der Ligue 1 gegen Paris Saint-Germain am 7. Oktober 2018 erlitt Olympique Lyon die heftigsten Unterlegenheit der bisherigen Saison von vier Volltreffern.

Der Großteil der Fußballer sind Rechtsfüße. Als Olympique Lyon's 72kg schwerer Linksfuß Bertrand Traore am 3. März 2019 in der 27. Gruppenphasenpartie der Ligue 1 gegen FC Toulouse das Tor aus 23 m Entfernung ergattert hat, jubelten selbst die Fans der gegnerischen Seite. In OLs eigener Wettkampfstätte hat sich FC Barcelona als der kritischste Kontrahent erwiesen, da nicht ein Sieg aber fünf Verluste durch Olympique Lyon erzielt wurden. Trotzdem Lenny Jean-Pierre erst 18 Jahre zählt, hat die Equipe ein Durchschnittsalter von 24. Am meisten drückten der Torwächter Mathieu Gorgelin, der Mittelfeldspieler Pape Diop, der Stürmer Martin Terrier plus die Verteidiger Kenny Tete, Jeremy Morel und Rafael da Silva die Bank.

Im 31. Gruppenphasenspiel der Ligue 1 gegen Dijon FCO griff der rechtsfüßige Franzose Martin Terrier den schnellsten Volltreffer des OLs dieser Spielzeit nach nur 49 Sekunden mit Hilfe eines Zuspieles durch Maxwel Cornet ab. Ferland Mendy und Fernando Marcal (Linksverteidiger), Mariano Diaz (Stürmer), Leo Dubois (Rechtsverteidiger), Tanguy Ndombele (Mittelfeldspieler), Anthony Lopes (Torwächter) sowie Marcelo (Innenverteidiger) waren mit 16 weiteren Fußballspielern in der Startaufstellung in der momentanen Saison. Im Hinblick auf das Körpergewicht ist der Mittelwert von Olympique Lyon mit 73 kg tendenziell leicht, welcher hauptsächlich durch den rechtsfüßigen Brasilianer Marcelo und den 170 cm großen Rechtsfuß Maxence Caqueret beeinflusst wurde. Leider hat die Gruppe am 12.04.2019 die 32. Gruppenphasenpartie der Ligue 1 gegen FC Nantes kurz vor Abpfiff durch einen Volltreffer von Olympique Lyon in Minute 83 nicht für sich entschieden. Dies ergab sich diese Spielzeit noch ein weiteres Mal gegen Stade Rennes.

Der 4-0 Triumph im 37. Gruppenphasenmatch der Ligue 1 gegen SM Caen war keine große Überraschung, nachdem Olympique Lyon ihre größte Halbzeitüberlegenheit der gegenwärtigen Spielzeit von vier Volltreffern erzielt hat. In der ersten Halbzeit neigt die Gruppe häufiger dazu die vorzeitige Führung an sich zu reißen. Mit über acht Formationen ist das Team in den Partien der derzeitigen Saison an den Start gegangen (5-3-2, 3-4-3, 4-3-3, 3-5-2, 4-3-1-2, 4-4-1-1, 3-4-1-2, 4-1-2-3, 4-2-3-1). Dank des späten Tores 88 Sekunden vor Abpfiff durch die französische Trikotnummer 09 Moussa Dembele schaffte Olympique Lyon es am 20. Januar 2019 gegen AS Saint Etienne mit 2 zu 1 zu triumphieren. Trotz elf Zusammentreffen gelang es der Auswahl kein Mal gegen FC Barcelona zu triumphieren. Die jüngste Begegnung war am 19. Februar 2019. In den elf Begegnungen seit dem 19. September 2007 steht das Punktekonto der Auswahl gegen FC Barcelona bei -16.

Hin und wieder passiert es, dass eine Partie erst in den letzten zehn Spielminuten geklärt wird, wie unter anderem am 20. Januar 2019 gegen AS Saint Etienne durch einen Treffer von dem 74kg schweren Rechtsfuß Moussa Dembele 88 Sekunden vor Abpfiff. Ein solcher Triumph gelang der Auswahl insgesamt noch drei mal in der momentanen Saison. Obwohl Olympique Lyon in der ersten Hälfte hinten lag, schafften sie es, in vier solchen Matches gegen Olympique Nimes, FC Girondins Bordeaux, AS Saint Etienne und EA Guingamp zu gewinnen in der aktuellen Saison. Nicht gegen jeden Kontrahenten lief es in den letzten Jahren rosig. Der statistisch heftigste Konkurrent ist FC Barcelona mit keinem Sieg, sechs Patt und fünf Misserfolgen seitens Olympique Lyon.

Die Torwarte der Auswahl haben einwandfreie Arbeit erbracht, was die Abwehr von gegnerischen Torschüssen betrifft. Ein Abseits passiert bei dem Team im Schnitt dreimal, bei den Kontrahenten im Durchschnitt einmal seltener per Match. Es scheint demzufolge zu aggressiv zu spielen. Im Durchschnitt sind die Fußballspieler von Olympique Lyon mit 179 cm tendenziell winziger im Vergleich zu ihren Kontrahenten. Mit 13 Triumphen und vier Misserfolgen ist die 4-2-3-1 Formation die gegenwärtig erfolgreichste der Gruppe.

(Zuletzt geändert am 31. Mai 2019)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.