This site contains commercial content

Randers FC

Randers FC

Der Cepheus Park Randers in Randers, die Heimarena von Randers FC, wurde gebaut, um mehr als 12000 Besucher zu beherbergen. Die dänischen Elf wird aktuell von dem Dänen Thomas Thomasberg trainiert. Vor kurzem hat die Auswahl die 4-4-2 Formation gegen Esbjerg FB in der Superligaen ausprobiert, was in einem Erfolg (3:0) endete. Die Masse der Profis tritt lieber mit rechten Fuß. In die Startformation haben es seit August 16 Fußballer geschafft. Darunter sind etwa die Innenverteidiger Simon Piesinger, Simon Graves und Erik Marxen, der Rechtsverteidiger Bjorn Kopplin, der Mittelfeldspieler Vito Hammershoy Mistrati, der Tormann Patrik Carlgren wie auch der Linksverteidiger Kevin Conboy. Randers FC hat den größten Erfolg (3/2/3) mit der 4-4-2 Formation.

Zwar zählt die Mehrheit der Kicker etwa 24 Jahre, aber die 73kg schwere Trikotnummer 04 Johnny Thomsen hat diesbezüglich den größten Einfluss gehabt. Betreffend der Masse ist der Querschnitt der Auswahl mit 77 kg tendenziell ein Fliegengewicht, der georgische Linksfuß Saba Lobjanidze, der 29 Jahre alte Rechtsfuß Benjamin Stokke und der dänische Rechtsfuß Jonas Dakir sind die Ausreißer. In der dritten Gruppenphasenpartie der Superligaen gegen Hobro IK semmelte die 176 cm große Trikotnummer 23 Saba Lobjanidze das schnellste Tor des RANs der bisherigen Spielzeit nach 9 Minuten herein. In der momentanen Spielzeit hat Randers FC zwei Formation versucht: 4-4-2 und 4-3-3.

Die Torwächter der Elf haben einen eindrucksvollen Einsatz erbracht, was das Halten von gegnerischen Torschüssen betrifft. Den weitesten Treffer der momentanen Saison semmelte der 183 cm große Deutsche Bjorn Kopplin am 15. September 2019 in der neunten Gruppenphasenpartie der Superligaen gegen Esbjerg FB aus 16 m Distanz in der 45. Minute herein. Den höchsten Vorteil der ersten Halbzeit von drei Punkten erspielte sich Randers FC im vierten Gruppenphasenmatch der Superligaen gegen FC Nordsjaelland. Am Ende hat die dänischen Auswahl noch mit 3-1 gewonnen. Die Abseitsregel greift bei dem Verein durchschnittlich viermal, bei den Opponenten unterm Strich einmal weniger je Partie. Er scheint folglich zu angriffslustig zu spielen.

In der ersten Hälfte tendiert die Mannschaft häufiger dazu in Führung zu gehen. Der Unterschied zwischen Randers FC's größtem (Mikkel Kallesoe) und kleinstem (Saba Lobjanidze) Fußballer misst spektakuläre 17 Zentimeter, indessen beträgt der Mittelwert 185 cm. Nicht gegen jeden Konkurrenten konnte der Verein so zahlreich gewinnen wie gegen Lyngby BK (12/6/1). Der empirisch problematischste Konkurrent ist FC Kopenhagen mit sechs Siegen, neun Unentschieden und 24 Pleiten seitens Randers FC. Bei einer Erfolgsquote von 66.67 % in Auswärtspartien gegen Lyngby BK ist dieser Gegner scheinbar der trivialste für die dänischen Mannschaft. In der siebenten Gruppenphasenpartie der Superligaen gegen Lyngby BK am 25. August 2019 erlitt die Equipe den größtmöglichen Nachteil der bisherigen Spielzeit von einem Punkt.

Verschiedene Profis schauten zum Spielstart eher von der Bank zu, als Startspieler zu sein. Am meisten traf es Jonas Dakir (Torhüter), Kasper Hogh (Stürmer), Frederik Lauenborg und Tosin Kehinde (Mittelfeldspieler) wie auch Johnny Thomsen und Tobias Damsgaard (Verteidiger). Von den durchschnittlich 13 Schüssen auf das Eckige pro Spiel erreichten dieses tatsächlich bloß 38 %, die restlichen gingen daneben (42 %) oder wurden vom Gegner geblockt (19 %). Trotz des späten Volltreffers in Minute 95 durch den 79kg schweren Rechtsfuß Marvin Egho schaffte Randers FC es nicht am 21. Juli 2019 gegen BROENDBY IF zu gewinnen. Mit einer Bilanz von bloß sieben Erfolgen, zehn Unentschieden plus beeindruckenden 23 Verlusten gegen BROENDBY IF im Heimstadium ist dieser Verein dort der kritischste Opponent. Der letzte Triumph der Mannschaft gegen Lyngby BK war am 21. Mai 2018. Unterdessen trafen beide Auswahlen bloß ein weiteres Mal aufeinander. Das letzte Aufeinandertreffen fand am 25. August 2019 statt. In den 19 Zusammentreffen der letzten 14 Jahre konnte der Verein eine Punktedifferenz von +22 gegen Lyngby BK sichern.

(Zuletzt geändert am 20. September 2019)