RB Leipzig

RB Leipzig
  • Land Deutschland
  • Alter (Ø) 22.2
  • Größe Ø (cm) 182.2
  • Gewicht Ø (kg) 76
  • Ausländische Spieler 60%
  • Trainer Rangnick, Ralf (DEU)
  • Stadion Red Bull Arena
  • Stadion Kapazität 42558

RB Leipzig's Heimarena, die Red Bull Arena in Leipzig, bietet genug Platz für bis zu 42558 Anwesenden. Julian Nagelsmann (ebenfalls) aus Deutschland betreut und coacht die Fußballspieler der Equipe. Mit drei Triumphen und keinem Pleite ist die 3-5-2 Formation die momentan erfolgreichste der Auswahl. Was das Körpergewicht anbelangt ist der Querschnitt von RB Leipzig mit 76 kg tendenziell dünn, vorrangig stechen die rechtsfüßige Trikotnummer 44 Kevin Kampl und der 196 cm große Deutsche Philipp Tschauner heraus. In der Heimarena hat sich Bayern München als der heftigste Konkurrent herauskristallisiert, da bloß ein Triumph aber ganze fünf Pleiten durch RB Leipzig erkämpft wurden. Nordi Mukiele, Ibrahima Konate und Willi Orban (Innenverteidiger), Kevin Kampl (Mittelfeldspieler), Konrad Laimer und Marcel Halstenberg (Linksaußen) als auch Lukas Klostermann (Rechtsaußen) waren mit 8 anderen Fußballern in der Startelf in der derzeitigen Saison.

Zwar ist die Masse der Kicker ungefähr 22 Jahre alt, hingegen hat der 93kg schwere Deutsche Philipp Tschauner diesbezüglich den größten Einfluss gehabt. Nachdem RB Leipzig's 74kg schwerer Österreicher Marcel Sabitzer am 18. August 2019 in der ersten Gruppenphasenpartie der Bundesliga gegen FC Union Berlin den Treffer aus 16 m Entfernung erkämpft hat, waren sogar die Anhänger der anderen Elf überrascht. Ein Abseits passiert bei der Equipe durchschnittlich zweimal, bei den Gegnern im Durchschnitt einmal mehr per Match. Sie scheint demnach zu aggressiv vorzugehen. Den gewinnbringendsten Abschluss kann der Verein gegen Borussia M'gladbach vorweisen (5/2/0). Demgegenüber ist der Abschluss gegen Bayern München (1/3/5) der langfristig betrachtet negativste.

Nach einer Unterlegenheit von einem Treffer, die größtmögliche der derzeitigen Spielzeit, gegen VfL 1899 Osnabruck im Pokalspiel des DFB Pokals, wurde keineswegs ein Sieg befürchtet. Erstaunlicherweise gewann RB Leipzig mit einem Punkt Vorsprung. Nach lediglich 120 Sekunden wurde dem Team das schnellste gegnerische Goal der aktuellen Spielzeit durch Robert Lewandowski (Bayern München) im vierten Gruppenphasenmatch der Bundesliga reingedrückt. In der ersten Hälfte tendiert der Verein eher dazu die vorzeitige Führung an sich zu reißen. Einige Fußballspieler drückten zum Beginn der Partie häufiger die Bank, als ein Teil der Startaufstellung sein zu dürfen. Meistens passierte dies Stefan Ilsanker, Amadou Haidara und Marcelo Saracchi (Mittelfeldspieler), Matheus Cunha und Ademola Lookman (Stürmer) plus Yvon Mvogo (Torwart). In RB Leipzig präferieren 3 % sowohl den linken als auch den rechten Fuß.

In Auswärtspartien spielt der Verein mit Vergnügen gegen Eintracht Frankfurt, da dort die häufigsten Triumphe zu verbuchen sind. Den größtmöglichen Halbzeitvorsprung von drei Volltreffern gelang dem Team im ersten Gruppenphasenmatch der Bundesliga gegen FC Union Berlin. Letztendlich hat RB Leipzig auch mit 4-0 für sich entschieden. Jüngst hat das Team die 3-5-2 Anordnung gegen Sl Benfica in der UEFA Champions League versucht, was in einem Erfolg (2:1) ausging. Im Durchschnitt sind die Fußballprofis der Elf mit 182 cm tendenziell genauso lang wie ihre Gegner. Die rechtsfüßige Trikotnummer 11 Timo Werner hat das späteste Goal von RBL der aktuellen Spielzeit in der fünften Minute der Nachspielzeit gegen Borussia M'gladbach erkämpft.

Besonders experimentell war RB Leipzig nicht in puncto Anordnungen in der aktuellen Spielzeit. Der letzte Erfolg der Equipe gegen Borussia M'gladbach war am 30. August 2019. Seitdem begegneten sich beide Teams kein weiteres Mal. In den sieben Begegnungen seit dem 21. September 2016 steht das Punktekonto des Teams gegen Borussia M'gladbach bei +7. Wenigstens 50 % der 12 Torschüsse je Match (unterm Strich) schlugen in den Kasten schließlich auch ein. Die Torwächter von RB Leipzig haben einen exzellenten Einsatz erbracht, was das Abwehren von gegnerischen Torversuchen anbelangt.

(Zuletzt geändert am 19. September 2019)