This site contains commercial content

Serbien

Serbien
  • Land Serbien
  • Alter (Ø) 28.3
  • Größe Ø (cm) 186.8
  • Gewicht Ø (kg) 79.2
  • Ausländische Spieler 0%
  • Trainer Krstajic, Mladen (SRB)

Serbien ist ausgeschieden in der Gruppenphase des World Cup Qualifikations trotz nur 10 % an misslungenen Matches in Gruppe D, in der Gruppenphase der Uefa Nations League trotz größtenteils gelungenen Partien in Gruppe C4 und in der Gruppenphase des World Cups trotz einem gewonnenen von summa summarum drei Partien in Gruppe E. Summa summarum wurden 33 Tore errungen, 18 Gegentore kassiert und elf von 19 Partien triumphiert, wobei diese Werte größtenteils aus dem World Cup Qualifikation sind. Bedauerlicherweise hat die Auswahl am 22.06.2018 die zweite Gruppenphasenpartie des World Cups gegen Schweiz in den letzten Minuten durch einen Volltreffer von Serbien in Minute 90 enttäuscht. Erfreulicherweise war dies das einzige Mal der gegenwärtigen Saison. In ihrer letzten Partie der Uefa Nations League gegen Litauen wollte die Auswahl kein großes Risiko eingehen in puncto Formation und griff auf die beste Formation der Saison (4-2-3-1) zurück. Schlussendlich holte Serbien den Triumph mit 4:1.

In Bezug auf die Last ist die Masse der Equipe mit 78 kg eher leicht, der 24 jährige Serbe Aleksandar Mitrovic, der 180 cm große Linksfuß Filip Mladenovic und der 21 Jahre alte Rechtsfuß Nikola Milenkovic sind die Ausnahmen. In die Startelf haben es in der derzeitigen Saison 31 Profis geschafft. Mit dabei sind etwa die Innenverteidiger Branislav Ivanovic, Matija Nastasic und Jagos Vukovic, der Rechtsaußen Mijat Gacinovic, der Tormann Vladimir Stojkovic, der Linksaußen Filip Mladenovic als auch der Stürmer Adem Ljajic. Die Masse der Kicker tritt lieber mit rechten Fuß.

Dank des späten Volltreffers in Minute 80 durch den 189 cm großen Serben Aleksandar Mitrovic schaffte Serbien es am 11. Oktober 2018 gegen Montenegro mit 2 zu 0 siegreich vom Platz zu gehen. Nach einem Nachteil von zwei Treffern, der höchste der momentanen Spielzeit, gegen Schweiz im zweiten Gruppenphasenmatch des World Cups, wurde gewiss eine Pleite angenommen. Letztendlich ging das Spiel 1 : 2 aus. Mit fünf Triumphen und zwei Niederlagen ist die 4-2-3-1 Formation die derzeitig erfolgreichste des Vereines. Serbien hat in der gegenwärtigen Spielzeit ein Match abgegeben (gegen Schweiz) trotz Vorteil in der ersten Hälfte.

Der letzte Triumph der Auswahl gegen Irland war am 5. September 2017. Unterdessen kam es kein weiteres Mal zu einem Match. In den zehn Matches seit dem 24. Mai 2008 konnte der Verein eine Punktedifferenz von +4 gegen Irland erspielen. In dieser Saison hat das Team vier verschiedene Anordnung versucht: 3-4-3, 4-2-3-1, 3-4-1-2 und 5-4-1. Diverse Fußballer schauten zum Spielstart vielmehr von der Bank zu, als ein Teil der Startelf sein zu dürfen. Meistens passierte dies Aleksandar Jovanovic und Predrag Rajkovic (Tormänner), Stefan Mitrovic (Verteidiger), Aleksandar Prijovic und Andrija Pavlovic (Stürmer) sowie Zoran Tosic (Mittelfeldspieler). Nach 36 Minuten kassierte Serbien den schnellsten gegnerischen Treffer der gegenwärtigen Spielzeit durch Paulinho (Brasilien) im dritten Gruppenphasenmatch des World Cups.

In der ersten Halbzeit neigt der Verein häufiger dazu die vorzeitige Führung an sich zu reißen. Als Serbien's 33 jähriger Linksfuß Aleksandar Kolarov am 17. Juni 2018 in der ersten Gruppenphasenpartie des World Cups gegen Costa Rica den Volltreffer aus 23 m Abstand reinhaute, freuten sich selbst einzelne Fürsprecher des gegnerischen Vereines. In Auswärtspartien begegnet die Mannschaft am liebsten Österreich, da dort die meisten Triumphe zu verbuchen sind. Im Mittelwert sind die Spieler des Teams mit 185 cm eher höher als ihre Konkurrenten. Die maximale Überlegenheit der ersten Halbzeit von drei Punkten erspielte sich Serbien im sechsten Gruppenphasenmatch der Uefa Nations League gegen Litauen. Schließlich hat die serbischen Mannschaft noch mit 4:1 einen Sieg davongetragen.

Mit einem Resultat von vier Siegen, sechs Patts sowie keiner Niederlage gegen Irland in SRBs eigener Wettkampfstätte ist dieses Team dort der härteste Gegner. Den besten Abschluss hegt der Verein gegen Moldawien (4/0/0). Im Gegenteil dazu ist das Ergebnis gegen Irland (4/6/0) das mieseste der letzten Jahre. Die Torwarte von Serbien haben einen exemplarischen Job geleistet, was die Abwehr von gegnerischen Torversuchen betrifft. Zwar ist die Majorität der Fußballprofis circa 26 Jahre alt, hingegen hat die rechtsfüßige Trikotnummer 02 Antonio Rukavina daran den größten Einfluss gehabt. Gerade einmal 35 % der 13 Torversuche per Spiel (durchschnittlich) trafen den Kasten schlussendlich auch.

(Zuletzt geändert am 7. September 2019)