News
access_time 1 Woche
Real Madrids wertvollster Reservist

Isco unzufrieden in Madrid: Abschied im Winter?

von
visibility 6
comment 0
Isco Alarcon

Beim Pokalsieg über CD Leganés musste Isco Alarcon wiedermal auf der Bank Platz nehmen. Trotz zahlreicher Ausfälle, entschied sich Santiago Solari für eine andere Elf.

Ein Blick auf die Einsatzzeiten des spanischen Nationalspielers gibt Aufschluss über die momentane Motivation des Edeltechnikers. Seitdem Solari das Amt bei Real Madrid übernommen hat, war Isco lediglich zweimal über volle 90 Minuten auf dem Platz. Im Pokalrückspiel gegen den Drittligisten UD Melilla und bei der unwichtigen Champions League-Begegnung gegen ZSKA Moskau.

Im Spiel um den Gruppensieg gegen die AS Roma war Isco nicht einmal im Kader der „Königlichen“. „Das sind spezifische Entscheidungen in bestimmten Momenten. Entscheidung, die fast immer sportliche und nur in Ausnahmefällen andere Gründe haben“, erklärte Solari.

Aufgrund der geringen Spielzeit und den Aussagen des Trainers, kam es immer wieder zu Spekulationen über einen Wechsel Iscos. Der offensive Mittelfeldspieler gehört auf seiner Position zu den fünf weltweit wertvollsten Spielern und fällt vor allem durch seine Ballbehandlung auf.

Unteranderem sind Vereine wie Manchester City, Paris St. Germain und Juventus Turin an dem jungen Spanier interessiert. Auch über Twitter zeigte Isco seine Unzufriedenheit und kritisierte Solari indirekt. „Er würde sich selber spielen lassen, nur damit Isco nicht spielt“, schrieb ein Fan. Isco gefiel der Kommentar, nahm dann den Like aber nach kurzer Zeit zurück.

Real Madrid gewinnt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.